Felix Baumgartner leidet unter Trennung von Freundin Nicole Öttl

Felix Baumgartner leidet unter Trennung von Freundin Nicole Öttl

Sie hatte nach vier Jahren mit ihm Schluss gemacht

Nach seinem Sprung aus dem All ist Extremsportler Felix Baumgartner hart auf dem Boden gelandet – zumindest, was sein Privatleben betrifft. Nach vier Jahren Beziehung hat seine Freundin Nicole Öttl ihn verlassen. Und noch immer scheint die Trennung an ihm zu nagen.

— ANZEIGE —

"Wir haben eine sehr gute Zeit miteinander verbracht", resümiert der 44-Jährige beim RTL-Interview nachdenklich. Es habe eigentlich alles gepasst und er wolle keinen Tag mit ihr missen. "Das, was ich von einer Beziehung und einer Frau erwarte, hat Nicole alles vereint."

Die 33-Jährige war eine Stütze für ihn. Ein Stütze, die jetzt fehlt. Sie fieberte mit seiner Familie mit, als er am 14. Oktober 2012 den Sprung aus der Stratosphäre wagte. Von diesem Tag an musste sie ihn teilen mit der Öffentlichkeit und den Frauen, die um ihn herumschwirrten.

Am 15. August 2013 gab Nicole Öttl via Facebook dann das Beziehungsende bekannt. "Fehlende Privatsphäre, viele respektlose Frauen und die unermüdliche Abenteuerlust und somit verbundener Egoismus (des 'Heldens') sind einige Dinge, mit denen ich nicht mehr weiter leben möchte", so Öttl in ihrem Post.

Eine neue Liebe scheint für Baumgartner erst mal außer Frage. "Ich bin nicht auf der Suche nach einer neuen Beziehung", sagt Baumgartner. Kein Wunder, dass er erst mal Abstand gewinnen möchte. Schließlich wollte der Österreicher mit der ehemaligen Kunstturnerin den nächsten Sprung wagen: Nämlich den in eine Ehe. Doch das ist ihm nicht gelungen.

Bilderquelle: dpa / Picture Alliance

 
— ANZEIGE —