Felicity Jones: Skype-Date mit den Eltern

Felicity Jones
Felicity Jones © Cover Media

Felicity Jones (31) ist schreiend herumgelaufen, als sie von ihrer BAFTA-Nominierung erfuhr.

- Anzeige -

Alle freuen sich für sie

Heute wurden die Nominierungen für die alljährliche britische Zeremonie bekannt gegeben und Felicity kann dank ihrer vielgelobten Darstellung in 'Die Entdeckung der Unendlichkeit' auf eine begehrte Trophäe als beste Hauptdarstellerin hoffen. Diese Neuigkeit machte der Schauspielerin besonders gute Laune. "Ich freue mich darauf, mit einem Glas Champagner und Skype mit meiner Familie zu feiern", grinste sie gegenüber 'Mail Online' und beschrieb ihre Reaktion, als sie von der Nominierung erfuhr: "Ich bin schreiend in meinem Hotelzimmer herumgelaufen."

Auch ihr Co-Star Eddie Redmayne (33, 'My Week with Marilyn') darf in der Kategorie 'Bester Hauptdarsteller' auf einen Preis hoffen. Beide Stars befinden sich momentan in Los Angeles, wo sie sich auf die Golden Globes, die am Sonntag [11. Januar] stattfinden, vorbereiten. Auch da gehen beide Briten in den Kategorien 'Beste Hauptdarstellerin' und 'Bester Hauptdarsteller' ins Rennen. Die Verleihung der BAFTAs findet am 8. Februar im Londoner Royal Opera House statt und wird von dem Komiker und Autor Stephen Fry (57) moderiert.

Dort wird Felicity dann mit den Hollywood-Ladys Reese Witherspoon (38, 'Der große Trip - Wild'), Julianne Moore (54, 'Still Alice - Mein Leben ohne Gestern'), Amy Adams (40, 'Big Eyes') und Rosamund Pike (35, 'Gone Girl - Das perfekte Opfer') konkurrieren. "Ich bin sehr glücklich, mich in so einer bemerkenswerten Gesellschaft zu befinden und habe das Gefühl, als ob sie [die Juroren] sich sehr für Frauen in der Filmwelt freuen, weil sie alle revolutionäre Künstlerinnen sind", schwärmte Felicity Jones.

Cover Media

— ANZEIGE —