Felicity Jones hat eine dicke Haut

Felicity Jones
Felicity Jones © Cover Media

Felicity Jones (31) kann mit Rückschlägen umgehen.

- Anzeige -

Sie setzt sich durch

Momentan schwimmt die britische Schauspielerin auf einer wahren Erfolgswelle und kann sich für ihre Rolle als Jane Wilde in 'Die Entdeckung der Unendlichkeit' sogar Chancen auf eine Oscarnominierung ausrechnen. Für den Golden Globe wurde sie bereits nominiert.

Doch ein Zuckerschlecken war der Weg zum Gipfel Hollywoods nicht. Die zierliche Darstellerin biss sich durch und erkämpfte sich den Weg nach oben. Aufgrund ihrer Größe von nur 1.57 m und ihres jungen Gesichtes musste sie sich nämlich mehr beweisen als andere, glaubt sie.

"Als zierliche Frau muss man innerlich stark sein", grinste sie im Interview mit 'Total Film'. "In der Filmbranche erlebt man so oft Rückschläge. Man muss eine dicke Haut haben um weiterzumachen."

Momentan sorgt Felicity mit 'Die Entdeckung der Unendlichkeit' für Furore und begeistert nicht nur die Kritiker. In dem Drama spielt sie die Frau von Physiker Stephen Hawking (72), der von Eddie Redmayne (32, 'Jupiter Ascending') verkörpert wird. Obwohl Stephen und Jane im echten Leben schon lange getrennt sind, hatte die Leinwandschönheit die Möglichkeit mehr über die Liebesgeschichte der beiden herauszufinden.

"Ich ging zum Abendessen zu Jane nach Hause", freute sie sich über die Möglichkeit, Jane persönlich kennenlernen zu dürfen. "Es war wirklich ergreifend, ihr dabei zuzusehen, wie sie die Dias betrachtete, als sie und Stephen sich das erste Mal trafen. Sie brachte Kleidung herunter, die sie getragen hatte. Ich probierte ihr Hochzeitskleid an."

Für Felicity könnte es zurzeit also gar nicht besser laufen. Erst letztes Jahr ergatterte sie unter anderem eine Rolle im Blockbuster 'The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro'. In der Comicverfilmung verkörperte sie Felicia Hardy. War ihre Rolle im zweiten Teil des Franchises noch relativ klein und mysteriös, dürften Comicfans bereits wissen, dass es sich dabei um Black Cat handelt. Deshalb kann man durchaus spekulieren, dass sie im dritten Teil erneut an der Seite von Andrew Garfield (31, 'The Social Network') als Peter Parker zu sehen sein wird.

"Ihr wisst genauso viel wie ich, aber ich würde es lieben, definitiv“, erzählte sie über eine mögliche Rückkehr. "Sie ist eine tolle Figur. Ich will Rückwärtssalti durchs Studio machen! Ich sollte also wohl anfangen, mich aufzuwärmen ..."

Ein bisschen Zeit dafür hat Felicity Jones aber noch: Der dritte Spider-Man-Teil ist momentan erst für 2018 geplant.

Cover Media

— ANZEIGE —