Felicitas Woll – Schauspielerin mit vielen Talenten

Felicitas Woll Ihr steiler Aufstieg
Ihr steiler Aufstieg © picture alliance / Geisler-Fotop, Frederic/Geisler-Fotopress

Eine Karriere zum Träumen

Gerade einmal 175 Einwohner zählt das Dorf Habershausen. Hier wuchs Felicitas Woll nach ihrer Geburt am 20. Januar 1980 auf. Insbesondere ihre Mutter sorgte dafür, dass sie schon früh über den Tellerrand der hessischen Provinz blickte. Immer wieder unternahm sie mit den Kindern abenteuerliche Reisen und reichte etwas von ihrem künstlerischen Interesse weiter. Als sich Felicitas im Jahr 1997 beim Tanzen vergnügte, standen ihre beruflichen Ziele fest: Sie wollte Krankenschwester werden und hatte eine Ausbildung begonnen. Allerdings hatte sie die zufällige Begegnung mit Oliver Schulz, ihrem späteren Agenten, nicht bedacht. Er entdeckte sie in der Korbacher Disko und überzeugte sie von der Teilnahme an einem Casting.

- Anzeige -

Ihr Naturtalent baute sie ab 1998 mit Schauspielunterricht bei Vladimir Matuchin im Düsseldorfer Schauspielhaus aus. Nachdem die Chance zum Greifen nahe war, brach sie ihre Ausbildung ab und konzentrierte sich auf die Karriere als Schauspielerin. Das war eine weise Entscheidung, wie ihre großen Erfolge und zahlreichen Auszeichnungen zeigen. Wenngleich Felicitas von Glanz und Glamour umgeben ist, verbringt sie gerne Zeit mit Freunden und Familie. Deshalb lebt sie mit ihrer Tochter, die am 14. Februar 2006 geboren wurde, in einer beschaulichen Gegend mit einigen Verwandten in der näheren Umgebung.

— ANZEIGE —