Felicitas Woll: "Die Ehe ist vielleicht nur noch im Kopf wirklich romantisch"

Felicitas Woll: Braucht's die Ehe wirklich?
Felicitas Woll © Cover Media

Felicitas Woll (36) gibt in Gefühlsdingen nicht so einfach auf.

- Anzeige -

Romantische Vorstellung

Die erfolgreiche Schauspielerin ('Dresden') ist am 23. Februar im Sat.1-FilmFilm 'Weil ich dich liebe' zu sehen, darin spielen sie und ihr Kollege Renato Schuch ein Ehepaar, das sich einst Hals über Kopf ineinander verliebt hat und jetzt doch kurz vor einer Scheidung steht.

"Die Ehe ist vielleicht nur noch im Kopf wirklich romantisch", sinnierte die Darstellerin im Interview mit dem TV-Sender, wollte aber nicht missverstanden werden: Gefühle haben für sie eine große Bedeutung. "Das Einzige, worum wir Menschen 'kämpfen' sollten, ist die Liebe", betonte Felicitas.

Mit der Liebe kennt sich die Künstlerin aus - im Herzschmerz-Sinne genauso wie in Sachen Familie: Gemeinsam mit ihrem früheren Lebensgefährten erzieht Felicitas Woll nämlich eine zehnjährige Tochter, mit der sie in Nordhessen lebt. Berühmt wurde die TV-Dame aber in Deutschlands Hauptstadt: Die Hitserie 'Berlin, Berlin' katapultierte Felicitas Woll 2002 endgültig in den Star-Himmel, nachdem sie im Jahr zuvor schon mit der Komödie 'Mädchen, Mädchen' einen Erfolg feiern konnte. In 'Berlin, Berlin' erlebte Felicitas als Landei Lolle ein Abenteuer nach dem anderen - nicht selten war das ihrer total chaotischen Ader geschuldet. Noch heute denkt die Brünette gerne an den Part zurück und bewahrt sich ein Stück Lolle im Herzen. Im interview mit 'morgenpost.de' erklärte sie, dass sie sich dennoch weiterentwickelt habe:

"Erwachsener ist immer so ein komisches Wort, denn eigentlich bin ich ja froh, dass ich durch den Beruf das Kind in mir bewahren konnte und immer die kleine Chaotin Lolle bleiben kann. Aber ich bin reifer und ruhiger geworden und habe nicht mehr das Gefühl, etwas zu verpassen. Es gibt nicht mehr so viel, das mich wegzieht, sondern eher zu dem Punkt führt, wo ich zur Ruhe komme."

Zur Ruhe setzen will sich Felicitas Woll hoffentlich aber noch lange nicht - das würde ihren zahlreichen Fans sicher das Herz brechen.

Cover Media

— ANZEIGE —