Hollywood Blog by Jessica Mazur

Fashion-Check der Paris-Hilton-Kollektion

Fashion-Check der Paris-Hilton-Kollektion
Fashion-Check der Paris-Hilton-Kollektion

von Jessica Mazur

Ich habe heute einen Abstecher zum berühmten Robertson Boulevard gemacht, genauer gesagt, zu den zwei Blocks in Beverly Hills zwischen Beverly Blvd. und Third Street. Auf diesem Abschnitt befinden sich nämlich nicht nur die bekannten Restaurants Newsroom und The Ivy, die tagtäglich die Celebrities anziehen, wie die Motten das Licht, sondern auch zahlreiche 'fancy-spancy' Boutiquen wie Lisa Klein, Horn, Les Habitudes, Diavolina.... und natürlich KITSON!

- Anzeige -

 

Kitson ist einer der absoluten Szene-Läden LAs und  DIE Adresse für 'Young Hollywood', wenn es um die allerneusten Trends geht. So vergeht nicht eine Woche, in der man nicht irgendeinen Celebrity in einem Magazin abgelichtet sieht, wie er bei Kitson die Kreditkarte zum Glühen bringt oder ein Teil aus dem Shop trägt.

 

Und darüber hinaus ist Kitson auch der Laden, in dem Paris Hilton vor kurzem ihre erste eigene Modelinie vorgestellt hat. Nachdem ich gelesen hatte, dass der Launch ihrer Kollektion am 16. August so viele Menschen angezogen hatte, dass der Verkehr rund um den Shop polizeilich geregelt werden musste, dachte ich mir: Das schaue ich mir doch mal an...

 

Erstmal die gute Nachricht: die Paris-Sachen sind erschwinglich: Jeans gibt's ab knapp 80 Dollar und Shirts ab 34 Dollar (anderen Teile bei Kitson bewegen sich gerne mal in der 300/400 Dollar Region....) Die schlechte Nachricht ist aber: das geht gar nicht! Leute, was sind das denn für Entwürfe? (Zu "bewundern" auf http://www.shopkitson.com/ einfach bei 'Product Search' Paris Hilton eingeben).

 

Mein absoluter Favorit ist ein gelb-goldenes, glänzendes Kleid ohne viel Schnitt, dafür aber mit einer übergroßen Schleife(!) auf der Schulter, das sehr an die Verpackung eines Weihnachtsgeschenks erinnert. Angepriesen wird das gute Stück übrigens als 'Satiny Tank Dress', satiny (auf deutsch: seidig) bedeutet in diesem Fall dann allerdings 97% Polyester und glaubt mir, DAS fühlt man auch. Ein echter 'Eye Catcher' ist meines Erachtens auch eine dunkelblaue Skinny Jeans mit weißen Nähten und KEINEN Po-Taschen. Ich bin mir nicht ganz sicher, wie sich das gerade in Deutschland verhält, aber hier in LA sind 'keine Po-Taschen' ein absolutes Fashion No-No! 

Naja, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. Ich denke allerdings, man kann gespannt sein, ob Paris sich in Zukunft mal irgendwo freiwillig in ihren eigenen Designs blicken lässt. I don`t think so...

Ich für meinen Teil war aber eigentlich ganz froh, dass mir die Kollektion nicht zugesagt hat, so hatte ich ja quasi Geld gespart..., das ich dann natürlich umgehend an Ort und Stelle auf den Kopf hauen musste. Versteht sich ja von selbst, oder...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

Fashion-Check der Paris-Hilton-Kollektion
© Bild: Jessica Mazur