Farin Urlaub ist kein Fan von Social Media

Farin Urlaub ist kein Fan von Social Media
Farin Urlaub © Cover Media

Farin Urlaub (51) hält sich von sozialen Medien fern. Der Sänger befindet sich zurzeit auf seiner 'Es besteht keine Gefahr für die Öffentlichkeit'-Tour quer durch Deutschland. Auf Social Media wird er darüber - im Gegensatz zu vielen anderen Künstlern - aber nicht berichten oder Schnappschüsse von den Konzerten teilen. Schließlich kann er dem Ganzen überhaupt nichts abgewinnen.

- Anzeige -

Online? Ohne mich!

"Ich persönlich halte soziale Netzwerke für Zeitverschwendung", erklärte Farin im Interview mit den 'Westfälischen Nachrichten'. Warum er das so sieht, verriet er auch: "Ich besuche meine Freunde von Angesicht zu Angesicht und dann reden wir. Gut, wir telefonieren auch oder schreiben SMS. Aber ich muss nicht allen mitteilen, dass ich gerade ein Ei gelegt habe. Um Himmels Willen." So interessant sei weder sein Leben noch das Leben anderer.

Doch nicht nur privat verzichtet Farin Urlaub auf Facebook und Co., auch als Künstler setzt er nicht auf Social Media um sich und seine Musik zu promoten. "Ich finde das absolut furchtbar. Du kannst natürlich argumentieren: Alter, du bist 1963 geboren, das ist jetzt das Leben. Aber dann muss ich daran nicht teilnehmen", betonte er.

Trotzdem wird er manchmal mit Menschen konfrontiert, die ihm online ihr Herz ausschütten - per Fanpost nämlich, die heute nicht mehr per Brief sondern per Mail geschickt wird. Eigens dafür hat Farin eine E-Mail-Adresse, die aber nur einmal im Jahr überhaupt offen ist.

"Diese zwei Wochen im Jahr sind echt der Hammer", verriet er im letzten Jahr 'laut.de'. "Da kommen dann so 3.000 bis 4.000 Mails, und ich les' sie ALLE."

Was er da manchmal zu lesen bekommt, überrascht den Musiker immer wieder. "Dann kommen da Sachen, das glaubst du gar nicht! Da kann ich dann nur schreiben: Bitte geh sofort zum Jugendamt, zum Psychologen, ganz ganz furchtbare Sachen", erzählte der Star fassungslos. Den dringenden Fällen versucht er dann sogar zu antworten und zu helfen. "Aber - ich meine, ich sitz in Berlin, ich bin Rockstar, ich bin Fuffzich - wat weeß ick. Ich hab jetzt nicht so den direkten Zugang. Aber offenbar sind da Leute, die haben gar keine Ahnung, wie das Leben funktioniert", so Farin Urlaub.

Cover Media

— ANZEIGE —