Familienausflug bei Verona Pooth: Mit dem Privatjet zum Schneegolfen

Verona, Franjo und Diego Pooth im Privatjet nach St. Moritz
Neben dem Golfen beherrscht der elfjährige Diego auch den Bordservice

Verona Pooth: "Diego weiß natürlich, dass das für ihn nur ganz selten in Frage kommt."

Familienausflug bei den Pooths. Doch statt in den Zoo oder in den Freizeitpark geht es für Verona, ihren Mann Franjo und ihren Sohn nach St. Moritz. Denn der elfjährige Diego ist in dem Nobel-Skiort zum Schneegolfen eingeladen worden. Anreise im Privatjet inklusive!

- Anzeige -

Ganz so alltäglich scheint der komfortable Transport im Privatflieger für Familie Pooth aber dann nicht zu sein. Als erstes schießt Verona nämlich stolz ein paar Schnappschüsse von ihrer Familie vor dem gesponserten Luxus-Flieger. "Das sind immer Dinge in unserem Leben, die Diego zum Glück so normal aufnimmt. Aber auf der anderen Seite ist er total aufgeregt und freut sich über sowas, ist ja kein Alltag", so Verona im RTL-Interview. Die 46-Jährige scheint Wert darauf zu legen, dass ihr Sohn solche Ausflüge nicht für selbstverständlich hält: "Diego weiß natürlich, dass das für ihn nur ganz selten in Frage kommt."

Verona, Franjo und Diego Pooth in St. Moritz
Für Diego war es einer der schönstenTage in seinem Leben

Nach der Landung steigt Familie Pooth standesgemäß in einen Maserati um, mit dem die Familie zum Golf-Event braust. "Ich kann heute mit einem Golfprofi spielen, der auch richtig gut spielt. Weil er schon Profi ist, hat der ein Handicap null. Er heißt Mark Stevensen und ist cool und nett", sagt Diego stolz. Allerdings scheint der Elfjährige schon öfters den Golfschläger geschwungen zu haben, denn dem Golfprofi erklärt er ganz selbstbewusst: "Mit meinem Handicap mach ich dich fertig." Und während seine Mutter auch nach mehreren Anläufen den Ball nicht ins Loch befördert, geht Diego tatsächlich sehr zielsicher mit dem Schläger um.

Zum Schluss darf der Sprössling dann noch einmal an das Steuer eines Schneemobils und bei minus 20 Grad ordentlich Gas geben. "Auf jeden Fall war das einer der schönsten Tage in meinem Leben", verrät Diego. Während Verona und Franjo noch ein paar Tage in St. Moritz bleiben werden, muss Diego wieder zur Schule gehen. "Wenn wir ihn morgen wieder nach Hause bringen, ist er einfach wieder der kleine Diego", so Verona.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —