Faber-Castell-Chef stirbt mit 74 Jahren in den USA

Faber-Castell-Chef stirbt mit 74 Jahren in den USA
Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell mit seiner Ehefrau Mary Hogan bei der Hochzeit seines Sohnes im Jahr 2012 © ddp images

Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell, der Chef des Stiftherstellers Faber-Castell, ist tot. Laut Medienberichten starb er am Donnerstag im US-amerikanischen Houston im Alter von 74 Jahren. Er hinterlässt seine zweite Ehefrau Mary Hogan, mit der er seit 1987 verheiratet war, und drei gemeinsame Töchter sowie einen Sohn aus erster Ehe.

- Anzeige -

Acht Generationen

Stifte-Gigant in der achten Generation

Sein Ur-Ur-Großvater war Lothar von Faber (1817-1896), der aus einer kleinen Stiftewerkstatt am Rande des Ruins ein prosperierendes Unternehmen machte, das schließlich der weltgrößte Hersteller von Bunt- und Bleistiften wurde. Der 1941 in Bamberg geborene Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell übernahm das Familienunternehmen vor gut vier Jahrzehnten und führte es in der achten Generation.



spot on news

— ANZEIGE —