Ex-Wrestling-Star Joanie 'Chyna' Laurer ist tot: Starb sie an einer Überdosis?

Ehemaliger Wrestling-Star Chyna stirbt mit 45 Jahren
Chyna auf den Grammy Awards © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

In der Welt des professionellen Wrestlings war sie als Chyna bekannt, jetzt ist Joanie Laurer, so ihr richtiger Name, im Alter von 45 Jahren tot in ihrem Apartment im kalifornischen Redondo Beach aufgefunden worden. Das berichtet die US-Celebrity-Plattform "TMZ". Ein Freund habe am Abend des 20. April nach ihr gesucht, Chyna leblos im Schlafzimmer ihres Zuhauses gefunden und sofort die Polizei verständigt.

- Anzeige -

Chyna: War es eine Überdosis?

Laut dem Bericht gehe man nicht davon aus, dass es sich um ein Verbrechen handle. Die Polizei untersuche aber, ob Chyna womöglich an einer Überdosis gestorben sei. Die ehemalige Wrestlerin hatte in der Vergangenheit vermehrt Drogenprobleme. 2008 trat sie unter anderem in der US-Reality-Show "Celebrity Rehab with Dr. Drew" auf, in der sich Prominente einem Drogenentzug unterziehen. Nicht näher genannten Insidern zu Folge seien im Apartment von Chyna zumindest keine illegalen Drogen gefunden worden.

Auf ihrem offiziellen Twitter-Account verabschiedet sich ihr Social-Media-Team von Chyna. In großer Trauer müsse man mitteilen, dass man "ein wahre Ikone, eine echte Superheldin" verloren habe. "Joanie Laurer aka Chyna, das neunte Wunder der Welt, ist verstorben. Sie wird für immer in den Erinnerungen von Millionen von Fans und uns allen, die sie geliebt haben, weiterleben." Unterzeichnet ist der Eintrag mit "Felix, Team Chyna".

spot on news

— ANZEIGE —