Ex-US-Präsident Jimmy Carter ist an Krebs erkrankt

Ex-US-Präsident Jimmy Carter ist an Krebs erkrankt
Jimmy Carter und seine Frau Rosalynn im Februar 2015 © Richard Shotwell/Invision/AP

Jimmy Carter ("A Full Life: Reflections at Ninety"), der zwischen 1977 und 1981 das Amt des 39. Präsidenten der Vereinigten Staaten bekleidete, ist an Krebs erkrankt. Das bestätigte der mittlerweile 90-Jährige auf der Website des Carter Centers, einer von ihm und seiner Frau Rosalynn gegründeten Wohltätigkeitsorganisation. Eine jüngst durchgeführte Operation an der Leber habe gezeigt, dass sich Metastasen in anderen Teilen seines Körpers gebildet haben. Näheres könne der Friedensnobelpreisträger dazu noch nicht bekannt geben.

- Anzeige -

Nach Leber-Operation

Er werde nun seinen Terminplan anpassen, damit er von Ärzten in Atlanta weiter behandelt werden könne. Ein ausführlicheres Statement wolle er abgeben, sobald mehr bekannt sei - voraussichtlich in der kommenden Woche, wie Carter schrieb. Unter anderem Barack Obama und die First Lady schickten Genesungswünsche: "Jimmy, du bist so zäh, wie es nur geht, und zusammen mit dem Rest von Amerika unterstützen wir dich."



spot on news

— ANZEIGE —