Ex-'Queensberry'-Sängerin Gabby Rinne soll von Polizei gesucht werden

Ex-Queensberry-Sängerin Gabby Rinnes "ist völlig am Ende"
Die ehemalige 'Queensberry'-Sängerin scheint ganz unten angekommen zu sein. © picture alliance / dpa, Frank Rumpenhorst

Jetzt spricht Gabbys Ex-Manager

Seit ihrem Auftritt 2014 im RTL-Dschungelcamp war es um Gabby Rinne ziemlich ruhig geworden. Doch nun scheint die Ex-'Queensberry'-Sängerin wie vom Boden verschluckt. Und das könnte einen traurigen Grund haben. "Sie ist völlig am Ende. Gabby wird von der Polizei und vom Finanzamt gesucht", erzählt ihr ehemaliger Manager Daniel Thauer im Interview mit 'OK!'.

- Anzeige -

"Sie wandten sich an mich, weil sie an ihrer Adresse nicht auffindbar ist," erklärt Thauer weiter. Seiner Ansicht nach habe sich die 27-Jährige mit den falschen Leuten eingelassen: "Die Problematik ist, dass Gabby lieber Party macht, als ihren Pflichten nachzukommen." In einem Berliner Luxushotel wurde laut 'Bild' sogar kürzlich per Aushang vor Gabriella Christina De Almeida Rinne alias "Gabby" gewarnt. Der Grund: Eine offene Rechnung von 500 Euro.

Ex-Queensberry-Sängerin Gabby Rinnes "ist völlig am Ende"
2014 zog Gabriella ins RTL-Dschungelcamp © RTL

Gabby hat sich zu den Aussagen ihres Ex-Managers noch nicht zu Wort gemeldet. Im Gegenteil: "Die Gabby ist für uns seit Monaten nicht zu erreichen. Wir haben sie in letzter Zeit immer mal wieder angefragt, aber Gabby äußert sich nicht", erklärt RTL-Society-Expertin Susanne Klehn.

Im Video erfahren Sie, wie Gabby bei ihren letzten Jobs auf ihre Arbeitgeber wirkte.

— ANZEIGE —