Ex-Megadeth-Drummer Nick Menza ist nach Bühnen-Kollpas gestorben

Megadeth: Ex-Drummer Nick Menza stirbt nach Bühnen-Kollaps
Der ehemalige Megadeth-Drummer Nick Menza ist tot © imago/Future Image

Nick Menza (1964-2016), der ehemalige Drummer der Band Megadeth ("Dystopia"), ist gestorben. Die Umstände seines Todes waren offenbar dramatisch: Der Musiker ist während eines Auftritts in Kalifornien auf der Bühne zusammengebrochen, das berichtet unter anderem "Rolling Stone". Demnach soll Menza, der nur 51 Jahre alt wurde, einen Herzinfarkt erlitten haben.

- Anzeige -

Bei Konzert in Kalifornien

Auch der Club, in dem das Konzert stattfand, vermeldete am Sonntag die Todesnachricht via Facebook. Megadeth-Frontmann Dave Mustaine (54) meldete sich ebenfalls über die sozialen Netzwerke zu Wort: "Wir wissen alle, was für ein einzigartiger Drummer Nick Menza war, aber er war auch ein zuverlässiger Freund, lustiger Bandkollege und liebevoller Vater", so seine bewegenden Worte auf Twitter.

spot on news

— ANZEIGE —