Ex-Dschungelcamperin Brigitte Nielsen: Ihr Liebesleben von Sylvester Stallone bis Mattia Dessi

Brigitte Nielsen: Der lange Weg zum Liebesglück
Brigitte Nielsen genießt mit Ehemann Mattia Dessi und ihren Hunden einen Urlaub in Saint-Tropez © ddp images

Vom Laufsteg über Hollywood bis ins Dschungelcamp: Kaum ein "IBES"-Teilnehmer kann auf eine so bewegte Geschichte zurückblicken wie Brigitte Nielsen (52). Das gilt auch für ihr Liebesleben. Inzwischen hat Nielsen das Glück in den Armen des 15 Jahre jüngeren Barkeepers Mattia Dessi (37) gefunden, von dessen Liebhaberqualitäten sie am Lagerfeuer in höchsten Tönen schwärmte. Doch bis dahin war es ein langer Weg, gepflastert mit einigen großen Namen.

- Anzeige -

Von Stallone bis Dessi

Nielsens Ehe mit Dessi ist ihre fünfte, die meisten davor hielten nur wenige Jahre. In ihren frühen Tagen als Model lernte sie den dänischen Musiker und Produzenten Kasper Winding (59) kennen, der unter anderem für ABBA, Barry White und Nina Hagen tätig war. Mit ihm war Nielsen ein Jahr verheiratet, 1984 brachte sie den gemeinsamen Sohn Julian zur Welt.

 

Die starken Männer Hollywoods

 

In Hollywood angekommen, hielt sich Nielsen an die starken Männer an ihrer Seite: Auf eine heiße Affäre mit "Red Sonja"-Co-Star Arnold Schwarzenegger (68) folgte eine kurze aber schlagzeilenträchtige Ehe mit Sylvester Stallone (69), in dessen "Rocky IV" sie eine Nebenrolle ergattert hatte. Gleich nach der Hochzeit im Dezember 1985 sei die Luft schon wieder raus gewesen, berichtete Nielsen in ihrem ersten Dschungelcamp-Abenteuer: "Einen Tag nach der Heirat war er wie ein anderer Mann. Ich war wie sein Auto." Auch im Bett konnte "Sly" die große Blonde nicht überzeugen - sie verglich ihn wenig schmeichelhaft mit einem Kaninchen. Kein Wunder also, dass die Ehe im Juli 1987 schon wieder geschieden wurde.

Zu Nielsens Hollywood-Eroberungen zählten außerdem eine kurze Affäre mit Regisseur Tony Scott (1944-2012, "Top Gun") und ein One-Night-Stand mit Sean Penn (55, "The Gunman"), den sie ebenfalls im ersten Dschungelcamp-Besuch beichtete. 1988 kam Nielsen mit dem Football-Spieler Mark Gastineau (59) zusammen, mit dem sie im Jahr darauf ihren zweiten Sohn Kilian Marcus bekam. Von 1990 bis 1992 folgte Ehe Nummer drei mit dem Fotografen Sebastian Copeland (51), einem Cousin von Hollywood-Star Orlando Bloom (39).

Danach sah es lange Zeit so aus, als hätte Nielsen 1993 mit Ex-Rennfahrer Raoul Meyer-Ortolani (55) den Richtigen gefunden: Zwölf Jahre dauerte die Ehe, aus der mit Douglas (*1993) und Raoul Jr. (*1995) zwei weitere Söhne hervorgingen. 2004 gab Nielsen jedoch in der italienischen Version der Reality-Show "Der Maulwurf" die Trennung bekannt. 2005 folgte eine Affäre mit Public-Enemy-Rapper Flavor Flav (56), die die interessierten Zuschauer in dessen Reality-Show "Flavor of Love" verfolgen konnten.

 

Spätes Glück an der Seite eines Barkeepers

 

Dann trat in einem Schweizer Restaurant unverhofft der damals 25-jährige Barkeeper Mattia Dessi in Nielsens Leben. "Er sitzt da - Oh mein Gott, er sieht so gut aus, mit diesem Smile und Augen, und alles war so perfekt", erinnerte sie sich im Camp. Obwohl Nielsen, damals 40, Bedenken wegen des Altersunterschieds plagten, wagte sie ein Date - bei dem es gleich zur Sache ging: "Wir haben alles gemacht! Ich war fertig am Morgen", erzählte sie begeistert. "Es war so wunderbar und er war so süß. Ich habe aber immer gedacht: Er ist zu jung - und jetzt sind wir zwölf Jahre zusammen", schwärmte Nielsen.

2006 gaben sich die beiden das Ja-Wort - mit leichten Anlaufschwierigkeiten: Die erste Heirat erwies sich als ungültig, da Nielsen noch mit Meyer-Ortolani verheiratet war. Seitdem schwebt die Schauspielerin auf Wolke sieben. Noch nie zuvor habe jemand sie so geliebt, sagte sie im Camp: "Er ist nicht verliebt mit Brigitte Nielsen. Er ist verliebt mit Gitte, das ist mein richtiger Name."

spot on news

— ANZEIGE —