Ex-Bundespräsident Walter Scheel ist tot

Ex-Bundespräsident Walter Scheel ist tot
Walter Scheel in den frühen 70ern bei einem FDP-Parteitag in Freiburg © imago/ZUMA/Keystone

Deutschland trauert um ein ehemaliges Staatsoberhaupt: Der frühere Bundespräsident Walter Scheel ist am Mittwoch im hohen Alter von 97 Jahren "nach langer, schwerer Krankheit" gestorben. Das bestätigte das Bundespräsidialamt der "Süddeutschen Zeitung".

- Anzeige -

Tod mit 97 Jahren

Der FDP-Politiker Scheel hatte von 1974 bis 1979 als Bundespräsident amtiert. Zuvor hatte er von 1961 bis 1966 als Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und von 1969 bis 1974 als Bundesaußenminister fungiert. Als Vizekanzler war er 1974 nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Willy Brandt (1913-1992) auch für wenige Tage Interimsregierungschef.


Scheel galt in der alten Bundesrepublik als einer der populärsten Politiker. Der gebürtige Solinger versuchte sich in seiner lockeren Art dereinst auch als Musiker: 1973 sang er im ZDF gemeinsam mit dem Düsseldorfer Männergesangsvereinen das Volkslied "Hoch auf dem gelben Wagen" - die Aufnahme schaffte es bis in die Top fünf der Charts.



spot on news

— ANZEIGE —