Ex-Bundespräsident Christian Wulff und Ehefrau Bettina trennen sich

Christian und Bettina Wulff getrennt
Ex-Bundespräsident Christian Wulff und Ehefrau Bettina haben sich getrennt © dpa, Maurizio Gambarini

Affäre soll Ehe auf die Probe gestellt haben

Christian und Bettina Wulff haben sich getrennt. Fast ein Jahr nach seinem Rücktritt als Bundespräsident ist die Ehe am Ende." Der gemeinsame Anwalt Gernot Lehr bestätigte das Ehe-Aus und teilte mit: "Bettina und Christian Wulff haben sich am Wochenende einvernehmlich räumlich getrennt, nehmen ihre Verantwortung für ihren Sohn gemeinsam wahr und werden keine weiteren Erklärungen zu ihrer privaten Situation abgeben."

- Anzeige -

Beide sollen bereits eine entsprechende Trennungsvereinbarung bei einem Rechtsanwalt in Hannover unterschrieben haben, berichtet die 'Bild'-Zeitung.

Der Grund für das Ehe-Aus sollen Belastungen aus der Kredit- und Medienaffäre und dem damit verbundenen Rücktritt Christian Wulffs als Bundespräsident sein. "Staatsanwälte, Hausdurchsuchung, Ermittlungen - das stellt jede Beziehung auf eine extreme Probe", zitiert das Blatt einen Parteifreund des CDU-Politikers. Die Staatsanwaltschaft in Hannover ermittelt weiter wegen des Verdachts der Vorteilsnahme.

Er soll bereits ausgezogen sein

Laut 'Bild' ist Christian Wulff bereits aus dem gemeinsamen Haus in Großburgwedel ausgezogen. Der 53-Jährige soll in einer Mietwohnung in Hannover leben. Sowohl für ihn als auch für Bettina Wulff habe das Wohl des gemeinsamen vier Jahre alten Sohnes absoluten Vorrang, heißt es. Die 39-Jährige soll weiterhin in Großburgwedel bleiben wollen, weil der Junge dort in den Kindergarten geht.

Bettina Wulff hatte bereits in ihrem Buch 'Jenseits des Protokolls', das im September 2012 erschien, Probleme in der Ehe öffentlich gemacht. Ihr Ehemann und sie hätten wegen der Probleme auch therapeutische Hilfe in Anspruch genommen, heißt es darin.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —