Ex-'Baywatch'-Star Jeremy Jackson attackiert unschuldige Frau mit Messer

Jeremy Jackson hat eine Frau mit einem Messer schwer verletzt.
Der Ex-'Baywatch'-Star Jeremy Jackson muss erneut vor Gericht. © Brian Ach

Ex-'Baywatch'-Star Jeremy Jackson attackiert Frau mit Messer

In der Kultserie 'Baywatch' erlangte Jeremy Jackson (alias Hobie Buchannon) als Sohn von David Hasselhoff Berühmtheit. Seitdem macht er eher mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Während er bereits als Jugendlicher wegen Drogenbesitzes verhaftet wurde, nahm er im Jahr 2011 an der Reality-TV-Show 'Celebrity Rehab with Dr. Drew' teil. Millionen TV-Zuschauer verfolgten dabei seinen Drogenentzug. Nun soll der mittlerweile 34-Jährige erneut mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein: Aktuell wird er beschuldigt, eine Frau mit einem Messer attackiert zu haben, wie das amerikanische Nachrichten-Portal 'TMZ' berichtet.

- Anzeige -

Der Vorfall soll sich bereits im August 2015 in Los Angeles zugetragen haben, nun muss sich der Schauspieler vor Gericht verantworten. Das Opfer soll ihn bei dem Versuch, das Auto ihres Freundes zu stehlen, auf frischer Tat ertappt haben. Daraufhin soll der ehemalige Teenie-Star prompt das Messer gezückt und die Frau am Arm, den Beinen und am Rücken verletzt haben, wie sie selbst erklärt. Nach dem brutalen Angriff sei er in ein Hotel geflüchtet, wo er kurz darauf von der Polizei gestellt wurde. Ihm werden nun "Angriff mit einer tödlichen Waffe" und "kriminelle Bedrohung" vorgeworfen. Sollte er schuldig gesprochen werden, könnte er die nächsten sieben Jahre im Gefängnis verbringen.

Jeremy Jackson steht erneut vor Gericht

Jeremy Jackson spielte in 'Baywatch' den Sohn von David Hasselhoff.
In 'Baywatch' war Jeremy Jackson an der Seite von David Hasselhoff ein gefragter Teenie-Star. © picture-alliance / dpa, dpa all american tv

Für den Frauenschwarm ist es nicht das erste Mal, dass er vor Gericht steht. Seine erste Messerattacke liegt ebenfalls nur wenige Monate zurück. Erst im April 2015 soll Jackson einem Mann schwere Verletzungen zugefügt haben. Dieser Vorfall ging für ihn aber glimpflich aus: Das Gericht erklärte den Ex-'Baywatch'-Star für unschuldig. Da er von dem Mann im Vorfeld mit einer Pistole bedroht wurde, stand fest: Der Schauspieler habe aus Notwehr gehandelt, hieß es damals.

— ANZEIGE —