Ewan McGregor freut sich auf 'Trainspotting 2'

Ewan McGregor freut sich auf 'Trainspotting 2'
Ewan McGregor © Cover Media

Ewan McGregor (45) kann die Fortsetzung von 'Trainspotting' kaum erwarten.

- Anzeige -

Das wird aufregend

Genau 20 Jahre ist es her, als der damals 25-jährige Schotte ('Jane Got a Gun') mit dem Kultstreifen plötzlich auf der Bildfläche erschien und von dort seither auch nicht mehr wegzudenken ist. 'Trainspotting' verhalf dem jungen Schauspieler, der darin Junkie Renton verkörperte, damals zum Durchbruch. Es folgten Hits wie 'Star Wars' und 'Moulin Rouge!', die ihn endgültig als waschechten Hollywoodstar etablierten. Kein Wunder also, dass Ewan 'Trainspotting' nie vergessen hat und nicht lange überlegen musste, als er das Drehbuch für die Fortsetzung in die Hände bekam. Hat ja schließlich auch lang genug gedauert!

"Es gab kein Drehbuch davon. Niemand hat mir jemals ein Script geschickt", lachte der Star im Interview mit 'Collider'. "Das Buch [von Irvine Welsh] gibt es seit zehn Jahren, aber es hat bis letzten Winter gedauert, dass ich ein Drehbuch dafür bekam."

Der Film wird auf dem Roman 'Porno' basieren, die Fortsetzung des Originals 'Trainspotting' von Irvine Welsh (58). Neben Ewan McGregor ist auch Regisseur Danny Boyle (59, 'Steve Jobs'), der den Streifen schon seit Jahren drehen wollte, erneut mit von der Partie. Auch die anderen Darsteller sind dieselben: Jonny Lee Miller (43, 'Elementary'), Ewen Bremner (44, 'Snowpiercer') und Robert Carlyle (55, 'Once Upon a Time - Es war einmal ...').

"Ich habe vergessen, wann ich es genau gelesen habe, aber es war irgendwann Ende letzten Jahres. Es ist ein wirklich starkes Drehbuch und es wird besonders, erneut mit Danny Boyle zu arbeiten, mit dem ich immer gerne zusammengearbeitet habe und den Jungs - Jonny, Ewen und Bobby", freute sich Ewan McGregor. "Es wird ziemlich außergewöhnlich sein, ein Sequel zu einer Geschichte zu drehen, die wir vor 20 Jahren gemacht haben."

Bis die Fortsetzung des Kulthits endlich über die Leinwände flimmern wird, dauert es aber leider noch ein wenig: Der Kinostart ist für das kommende Jahr angesetzt.

Cover Media

— ANZEIGE —