Evangeline Lilly: Nicht taff genug

Evangeline Lilly: Nicht taff genug
Evangeline Lilly © Cover Media

Evangeline Lilly (35) findet sich als Superheldin lächerlich.

- Anzeige -

Keine überzeugende Superheldin

Die Schauspielerin spielt im neuen ‘Ant-Man’-Film die starke Hope Van Dyne und musste dafür extra das Boxen erlernen. Ihre Fans sind sicher beeindruckt, der Star findet sich als taffe Figur aber gar nicht überzeugend.

“Das Stunt-Team sagte mir immer wieder, dass ich mich wie eine Tänzerin bewege, aber Boxen ist viel grober”, erklärte sie im Interview mit ‘USA Today’. “Es ist sehr männlich, nichts daran ist weiblich – man zieht die Schultern ein, der Kiefer muss raus. Sogar die Fäuste, ich musste immer wieder lachen ‘Guck dir doch meine winzigen Fäuste an! Das ist doch albern, ich sehe überhaupt nicht taff aus! Ich hätte keine Angst vor mir!’”

Auch körperlich musste Evangeline sich verwandeln, um beängstigend auszusehen. Dazu gehörte ein neuer Haarschnitt, für den sie ordentlich kämpfen musste. Schließlich gaben die Produzenten dann aber doch nach und sie durfte einen 60er-Bob bekommen.

“Ich dachte mir, dass sie ganz einfache Haare braucht”, erzählte sie. “Ihre Haarfrisur sollte klarmachen ‘Ich meine es ernst. Ihr braucht es gar nicht erst zu versuchen.’”

Nach so viel Vorbereitung möchte Evangeline Lilly unbedingt, dass ihre Figur bei dem nächsten ‘Avengers’-Film mit dabei ist: “Die Filme sind so cool!“, schwärmte sie.

Cover Media

— ANZEIGE —