Evangeline Lilly: Ich bin eine Kämpferin

Evangeline Lilly
Evangeline Lilly © coverme.com

Evangeline Lilly (34) strahlt heutzutage auf den roten Teppichen dieser Welt - dass das nicht immer so war, machte sie zur Kämpferin.

- Anzeige -

Kritik ist ihr egal

Die Leinwandschönheit ('Lost') erzählte im Interview mit der Jugendzeitschrift 'Bravo', dass ihr Leben nicht immer so toll war, wie es den Anschein hat. Auf die Frage, ob sie sich als Kämpferin sehen würde, antwortete die Darstellerin dem Magazin: "Oh, ja! Ich hatte es nicht immer leicht, war auch nicht immer so fröhlich wie heute. Noch vor einigen Jahren kämpfte ich mit einer schlimmen Depression! Aber ich hab sie überwunden. Ohne Medikamente! Ich habe gelernt, nur Menschen in mein Leben zu lassen, denen ich vertrauen kann - und ich habe mich regelrecht dazu gezwungen, wieder glücklich zu sein." Wie das geht? Ganz einfach: mit der Lach-Taktik. Die Schauspielerin hat dann immer so lange gelächelt, bis es schließlich nicht mehr nur gespielt war. Das sei ihr persönlicher Ausweg aus schlimmen Situationen.

Als Elbin Tauriel spielt sie im Blockbuster 'Der Hobbit - Smaugs Einöde' an der Seite von Frauenschwarm Orlando Bloom (36, 'Fluch der Karibik'), der im Epos den blonden Elben Legolas verkörpert und mit ihr eine Liebesbeziehung hat. Doch das kommt nicht bei allen Filmfans gut an, sodass Lilly viel Gegenwind bekam, da ihre Rolle nicht in den Romanvorlagen des Schriftstellers J.R.R. Tolkien existierte und sie auch abseits der Kamera mit dem Filmhelden geflirtet haben soll - für echte Fans ein regelrechter Skandal. Die Schauspielerin sieht die Sache allerdings gelassen: "Lieber hassen mich alle, als dass mich niemand wahrnimmt! Ich weiß, wie es ist, unbeliebt zu sein. Während meiner Zeit bei der Serie 'Lost' wurde ich auch total gehatet! Ich hab mich daran gewöhnt - und irgendwie finde ich es cool, wenn sich alle das Maul über mich zerreißen."

Mit solchen Aussagen nimmt sie Kritikern natürlich den Wind aus den Segeln und lässt so erst gar keine negativen Gedanken aufkommen. Es wurde auch berichtet, dass die Leinwandschöne, die unter den vielen Männern am Set ganz schön hervorstach, beim Dreh gemobbt wurde. Alles Quatsch, laut des Stars. Im Gegenteil, ihre "Jungs" hätten sich gut um sie gekümmert, wie sie 'ET Online' verriet: "Die Jungs haben mich wie eine Prinzessin behandelt. Sie haben mit mir geflirtet, sich um mich gekümmert, waren sehr zuvorkommend. Ich war im Himmel. Ich war für ein Jahr von diesen hinreißenden, charmanten Männern umgeben. Es war wunderbar", schwärmte Evangeline Lilly von den Dreharbeiten.

© Cover Media

— ANZEIGE —