Evangeline Lilly: Elbenohren als Erinnerungsstück

Evangeline Lilly
Evangeline Lilly © coverme.com

Evangeline Lilly (34) ist sehr stolz auf ihre Ohren bei 'Der Hobbit: Smaugs Einöde'.

- Anzeige -

Irgendwie eklig

Die Schauspielerin ('Lost') verkörpert hier die Elbin Tauriel und wollte dafür die spitzesten Elbenohren haben, die es gibt. "Ich habe mich für die Größten entschieden, die ich bekommen konnte", strahlte die Amerikanerin gegenüber 'Variety'. "Ich bin sehr stolz darauf, dass ich die größten Ohren in Mittelerde habe. Es sind Einwegohren - jeden Tag nimmt man sie ab und wirft sie weg. Ich habe ein Paar behalten. Sie sind irgendwie eklig und liegen zuhause in einer Schachtel, dieses gummihafte Stück Fleisch."

Evangeline Lilly spielte an der Seite von Orlando Bloom (36, 'Fluch der Karibik'), der wieder den Elben Legolas gibt - alle hatten großen Spaß bei den Dreharbeiten. Für die Darstellerin war ihr Make-up sehr wichtig, um in ihre Rolle zu finden. "Wie wurde ich zu einer Elbin? Das Tolle daran ist, dass man sich körperlich sehr verändert. Man hat die Ohren, die Perücke, dann die Art, wie sie mit Make-up mein Gesicht akzentuierten", erklärte die Hollywoodschönheit, wie sie sich erst äußerlich und dann innerlich zur Elbin verwandelte.

Vor Kurzem sprach Lilly über ein dunkles Kapitel in ihrem Leben - sie litt unter starken Depressionen, aber eine Ernährungsumstellung habe ihr sehr geholfen: "Ich hatte eine klinische Depression und bin da wieder rausgekommen. Seit vielen Jahren habe ich sie nicht mehr", freute sich die brünette Schönheit gegenüber 'Digital Spy'. "Ich war erstaunt, was es für einen Unterschied machte, nur noch Biokost zu mir zu nehmen. Nach ein oder zwei Jahren spürte ich, wie sich etwas aus meinem Hirn bewegte und ich glaube, es waren all diese Chemikalien, die ich vorher in mich hineingestopft habe", plädierte Evangeline Lilly für eine gesunde Ernährung. 

© Cover Media

— ANZEIGE —