Evangeline Lilly: 30 Stunden in den Wehen

Evangeline Lilly lag 30 Stunden in den Wehen.
Die natürliche Hausgeburt wurde Für Evangeline Lilly zur Qual. © Suntzulynn for LE / Splash News

Natürliche Hausgeburt wurde zur Qual

Knapp fünf Monate nachdem ihr Sohn zur Welt kam, hat 'Lost'-Star Evangeline Lilly erstmals über die Geburt gesprochen. Während eines Auftritts in der ’Tonight Show with Jay Leno’ verriet die Schauspielerin, dass sie ihr Kind zu Hause zur Welt brachte. Doch die Geburt verlief anstrengender als erwartet.

- Anzeige -

„Wir haben uns dazu entschieden, das Baby zu Hause zu bekommen, weil wir eine natürlich Geburt wollten. Wie sich herausstellte, waren es 30 'natürliche' Stunden." Alleine acht Stunden davon habe sie in den Presswehen gelegen, berichtet die Kanadierin.

„Nach etwa fünf Stunden Pressen meinten meine Hebamme und meine Geburtshelferin, sie hätten ein paar Vorschläge“, so Lilly weiter, „Und ich so 'Ach wirklich? Nach fünf Stunden habt ihr ein paar Vorschläge? Die hättet ihr mir nicht nach fünf Minuten sagen können?'“

Trotz der langen und anstrengenden Geburt wünscht sich die Schauspielerin aber eine "ganze Brut Babys“. Aus dem Namen ihres Sohnes macht Lilly aber weiterhin ein Geheimnis.

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —