Evan Rachel Wood findet Shia toll

Evan Rachel Wood
Evan Rachel Wood © Cover Media

Evan Rachel Wood (27) erklärte, Shia LaBeouf (28) sei ein sehr hart arbeitender Schauspieler.

- Anzeige -

Trotz seiner Ausraster

Die Filmschönheit ('Dreizehn') spielte mir ihrem Kollegen ('Transformers') in dem Film 'Lang lebe Charlie Countryman', wo sie ein Liebespaar darstellten. In den vergangenen Monaten sorgte Shia immer wieder für Negativ-Schlagzeilen - beispielsweise wurde er während einer Vorstellung des Musicals 'Cabaret' verhaftet, weil er volltrunken randalierte.

Evan betonte nun, dass trotz all seiner Probleme Shia ihrem Filmprojekt immer die Treue hielt. "Ich habe wirklich gerne mit Shia gearbeitet. Ich weiß, dass er diesen verrückten Ruf hat und ich wusste das auch vorher schon. Aber ehrlich, als Schauspieler arbeitet er sehr hart und ist sehr konzentriert und professionell. Er ist gut, wissen Sie", beschrieb sie im Gespräch mit 'Refinery29.com'. "Man kann über ihn sagen, was man will, aber letzten Endes liefert er eine wirklich unglaubliche Leistung ab. Jeder hat doch seinen eigenen Prozess. Ich lasse einfach jeden so sein, wie er ist. Aber ich mochte den Film, den wir zusammen gemacht haben, wirklich - ich denke, wir haben etwas ziemlich Gutes geschaffen."

Dennoch: Bei ihrem nächsten Filmprojekt musste sich Evan um ihre Kollegen erst gar keine Gedanken machen - da ist sie nämlich an der Seite der süßen Ellen Page (27, 'Juno') zu sehen. Die zwei verkörpern in dem Scifi-Streifen 'Into the Forest' Schwestern, die um ihr Überleben kämpfen, nachdem die menschliche Zivilisation zusammengebrochen ist. Evan fand das Projekt total spannend, weil sie der Meinung ist, dass die Thematik in der Filmindustrie nicht so häufig aufgegriffen wird: "Es ist ein echt intensiver Film - ich glaube, ich habe noch nie zuvor so einen Film gesehen. Zwei junge Frauen spielen die Hauptrollen. Wir sind die Heldinnen des Films. Wir sorgen selbst für uns und wir sind darin wie Kriegerinnen. Ich denke, es ist wirklich erfrischend, einen Film mit zwei sehr starken Hauptdarstellerinnen zu sehen, die auf sich selbst aufpassen. Es spielt in der nicht allzu weit entfernten Zukunft. Alles findet sein Ende - es gibt kein Wasser, kein Gas und keine Elektrizität. Das Leben, so wie man es kennt, hört einfach auf."

Während man Evan Rachel Wood mit Shia LaBeouf in 'Lang lebe Charlie Countryman' bereits auf DVD bewundern kann, steht ein Kino-Starttermin für 'Into the Forest' noch nicht fest.

Cover Media

— ANZEIGE —