Eva Mendes: Wenige Tage vor der Geburt ihrer Tochter musste sie ihren Bruder beerdigen

Eva Mendes
Eva Mendes erlebte Woche voll Leid und Glück

Eva Mendes (42) beerdigte ihren Bruder nur wenige Tage vor der Geburt ihres zweiten Kindes. Der Bruder der Schauspielerin ('Hitch - Der Date Doktor'), Juan Carlos, starb am 17. April im Alter von 53 Jahren an Kehlkopfkrebs.

- Anzeige -

Eva Mendes erlebte Woche voll Leid und Glück

Als die Hollywoodschönheit die traurige Nachricht erhielt, war sie gerade hochschwanger. Am 26. April, nur wenige Tage bevor ihre zweite Tochter das Licht der Welt erblickte, musste Eva bei der Beerdigung ihres geliebten Bruders Abschied nehmen - eine Woche voller Höhen und Tiefen.

"Meine Familie ist sich durch den Tod meines Bruder näher gekommen, dabei standen wir uns sowieso schon sehr nahe", gab Eva im Interview mit dem Magazin 'Latina' preis. "Einfach zu sehen, dass alle füreinander da waren und auftauchten, zeigte mit, wie viel Glück ich habe, sie zu haben. Und dann waren sie auch da, als [Tochter] Amada geboren wurde. Wir hatten eine Beerdigung für Juan Carlos und in derselben Woche bekam ich das Baby. Das war schon sehr intensiv und natürlich herzzerreißend, aber auch irgendwie schön."

Die Familie bedeutet Eva alles, deshalb muss die Karriere jetzt erstmal warten. "Momentan fühle ich mich einfach sehr gesegnet, dass ich mit meinen Kindern zu Hause sein kann. Ich habe schon Glück und das nutze ich auch aus."

Die beiden Mädchen Esmeralda und Amada zieht Eva Mendes mit Langzeitfreund Ryan Gosling (35, 'The Nice Guys') groß. Weitere Kinder müssen aber erstmal warten. "Mein älteres Mädchen ist noch nicht mal 2, die Kleine ist noch ein Baby und im Moment dreht sich alles darum, die Nächte zu überstehen und zu versuchen, die Zeit mit ihnen so gut wie möglich zu genießen und eine Verbindung zwischen Esmeralda und Amada aufzubauen. Das ist eine wirklich, wirklich besondere Zeit. Ich liebe es!", schwärmte Eva Mendes von ihrem Mutterglück.

Cover Media

— ANZEIGE —