Eva Mattes über unsympathische Männer - und einen Trick

Eva Mattes über unsympathische Männer - und einen Trick
Eva Mattes auf der Berlinale im Februar 2015 © ddp images

Manche trinken einen bis zehn Schlücke Alkohol, um sich das Gegenüber schön zu reden - aber das geht bei der Arbeit natürlich nicht. Um auch dann professionell zu bleiben, wenn sie ihren Theater- oder Filmpartner nicht mag, täuscht sich die Schauspielerin Eva Mattes (60) geschickt selbst: "Dann mache ich ihn mir mit einem Trick sympathisch. Ich stelle mir vor, dass ich mit ihm auf einer Insel ausgesetzt bin und mit ihm auskommen muss", verriet die als "Tatort"-Kommissarin Klara Blum bekannte Mattes im Interview mit der Zeitschrift "Fernsehwoche". "Ich öffne mich dann und finde ganz schnell Dinge, die ich an ihm mag", berichtet die 60-Jährige vom erstaunlichen Ergebnis ihrer Einbildungskraft.

- Anzeige -

"Ausgesetzt auf einer Insel"

Mattes ist gerne frei und pünktlich

Wenn sie ab 9. April als Hauptdarstellerin in der ZDF-Reihe "Lena Lorenz - Willkommen im Leben" zu sehen sein wird, geht es um die taffe Selbstständigkeit einer verwitweten Bauersfrau. Das Thema ist Mattes bekannt: Weil ihre Mutter sie alleine erzogen hat, war Mattes schon als Kind oft für sich selbst verantwortlich: "Deshalb bin ich heute so autonom und habe ein starkes Freiheitsbedürfnis", sagt die Wahl-Berlinerin. Von ihrer Mutter, mit der sie eine "enge Verbindung hatte", habe sie gelernt, möglichst eine halbe Stunde früher bei Drehterminen zu erscheinen: "Diese gelernte Pünktlichkeit hilft mir heute im Beruf sehr".


Entspannung vor dem Dreh

Und die Meisterin des deutschen Theaters und Films weiß, wovon sie spricht: "Ich kann mich dann entspannt auf alles einstellen, den Ort kennenlernen, zu mir finden." Und so hat Mattes schon in den Siebzigern unter der Regie von Rainer Werner Fassbinder und Werner Herzog geglänzt, hat Shakespeare und Ibsen mit Inbrunst gespielt und zahlreiche Hörbücher produziert. Dass ihre Stimme ein Teil ihres Erfolges sein wird, ließ sich schon früh erahnen: Mattes ist die Synchronsprecherin von Pippi Langstrumpf und hat auch das bekannte Titellied "Hey, Pippi Langstrumpf" in der deutschen Version gesungen.

— ANZEIGE —