Eva Longoria: Schmerzhafte Tattoo-Entfernung

Eva Longoria: Schmerzhafte Tattoo-Entfernung
Eva Longoria © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Fans dürfen zuschauen

Eva Longoria (41) zeigte ihren Fans, was bei einer Tattoo-Entfernungen passiert.

Momentan lässt sich die TV-Schönheit ('Desperate Housewives') mehrere Tätowierungen weg lasern, die sie inzwischen bereut. "Dies ist eine Geschichte für alle jungen Kids", warnte Eva ihre Snapchat-Anhänger beim Besuch bei 'Dr. Tattoff' in Los Angeles. "Es tut weh sich tätowieren zu lassen, aber es tut zehnmal mehr weh, sich das Tattoo wieder entfernen zu lassen."

In einem Video, das die Serien-Ikone auf dem Social-Media-Dienst verschickte, hält sie ihr rechtes Handgelenk in die Kamera, auf der ein kleiner Stern tätowiert ist. Außerdem weichen musste ein Kreuz auf ihrem Rücken. "Gleich werden diese Dinger weg gelasert!", ließ Eva dazu wissen. Und auch die negative Nebenwirkung des Lasers beschrieb die Schauspielerin mitsamt Bildern ihres schmerzverzerrten Gesichts. "Oh mein Gott! Warum verzögert sich der Schmerz so? Er kommt in Wellen", stöhnte die Hollywood-Darstellerin. Später gab sie zudem zu bedenken, dass nicht nur ein Termin für eine Tattoo-Entfernung nötig sei, sondern man sich auf mehrere Sessions gefasst machen müsste.

In der Vergangenheit ließ sich die US-Amerikanerin mit mexikanischen Wurzeln bereits zwei Tattoos entfernen, die an ihren Exmann Tony Parker (34) erinnerten: seine Initialen und das Hochzeitsdatum. Ihre Scheidung von den NBA-Star wurde 2011 offiziell, inzwischen ist Eva Longoria allerdings wieder glücklich verheiratet: Ihrem aktuellen Mann José Bastón gab sie im Mai in Acapulco das Ja-Wort.

Cover Media

— ANZEIGE —