Eva Longoria: Keine Verlobung mit Jose

Eva Longoria
Eva Longoria © Cover Media

Eva Longoria (39) stritt vehement ab, mit Jose Antonio Baston (46) verlobt zu sein.

- Anzeige -

Alles Quatsch

Die TV-Schönheit ('Desperate Housewives') loggte sich bei Twitter ein, um zu betonen, dass die Behauptungen, sie würde ihren Partner bald heiraten, nicht wahr sind. Sie schrieb ihr Dementi, nachdem der mexikanische Journalist Rene Franco in der Show 'La Taquilla' berichtete, dass die Hollywood-Beauty und der Fernsehsender-Präsident am "Nayarit Beach in Mexiko im Februar 2015" heiraten würden. Dieses Gerücht und die damit einhergehende angebliche Verlobung stritt die Texanerin sofort ab. "Warum sagt jeder, dass ich heiraten werde? Das ist nicht wahr. Woher kommt das?", twitterte sie.

Lieber lässt sie es langsam angehen, schließlich war Eva bereits zwei Mal verheiratet. Von 2002 bis 2004 war sie die Frau des Schauspielers Tyler Christopher (42, 'General Hospital') und heiratete 2007 den Basketballspieler Tony Parker (32), von dem sie sich aber 2010 wieder scheiden ließ.

Aber auch ihr neuer Partner Jose ist kein unbeschriebenes Blatt und war mit der Schauspielerin Natalia Esperon (39) verheiratet, mit der er drei Kinder hat.

Vor anderthalb Jahren begannen er und Eva, sich miteinander zu treffen und die amerikanische Schönheit tat alles, um die Beziehung privat zu halten. Ein paar Informationen konnte ihr die Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres (56) in ihrer 'The Ellen DeGeneres Show' im April dann aber doch entlocken. "Er kleidet sich gut", schwärmte sie und witzelte: "Ich muss immer einen Zahn zulegen. Es ist anstrengend."

Darüber hinaus gab sie dieses Jahr auch ein Detail zur Beziehung während eines Interviews mit dem 'Parade'-Magazin preis und sagte gegenüber der Publikation, dass sie sich "sehr glücklich" mit ihrem Liebsten fühle. "Generell fühle ich mich vom Humor und Intellekt eines Mannes angezogen. Ich kann Ihnen sagen, dass ich sehr glücklich in meinem Leben bin."

Ein dickes Portemonnaie hat Jose auch noch - vor der Beziehung mit der Kino-Beauty war er ein heißbegehrter Junggeselle in Lateinamerika, weil er der Präsident von Televisa ist - dem größten Medien-Unternehmen des Landes.

Klingt, als hätte Eva Longoria einen guten Fang gemacht.

Cover Media

— ANZEIGE —