Eva Longoria: Alle haben dieses Problem

Eva Longoria
Eva Longoria © Cover Media

Eva Longoria (39) glaubt, dass die Einwanderungsthematik ein internationales Problem sei.

- Anzeige -

Mit Einwanderern

Die Darstellerin ('Nur über ihre Leiche - Meine himmlische Verlobte') ist eine langjährige Aktivistin: Sie launchte in diesem Jahr das Latino Victory Project, um Gelder für politische Kandidaten zu sammeln.

Die Texanerin findet es beunruhigend, dass manche Menschen so unwissend sind. "Die Einwanderungsreform ist ein weltweites Problem. Jedes Land hat Probleme mit zugewanderten Arbeitskräften und damit, dass die Industrien abhängig von ihnen sind", sagte sie gegenüber 'The Hollywood Reporter'. "Ich unterstütze die Einwanderungsreform des Präsidenten völlig. Die Menschen müssen die Geschichte der Einwanderung in den Vereinigten Staaten verstehen."

Eva ist dafür bekannt, bei kontroversen Themen ihre Meinung lautstark kundzutun. Die schöne Brünette sagte gegenüber der 'Los Angeles Times' bereits, dass sie glaubt, Frauen in der Schauspiel-Branche hätten ein "Verfallsdatum": "Ich erinnere mich daran, dass mich die Leute während 'Desperate Housewives' gefragt haben 'Hast du Angst, dass du in die sexy Schublade gesteckt wirst?' und ich sagte nur 'Was stimmt daran nicht?'", so die Grazie. "Ich reite diese Welle so lange, wie sie mich trägt, weil Frauen in diesem Geschäft ein Verfallsdatum haben. Es ist unfair, aber es ist wahr. Also, habe ich Angst, wenn ich sexy genannt werde? Nein! Gott sei Dank! Macht doch."

Trotzdem hatte sie auch kein Problem damit, mal in eine ganz andere Rolle zu schlüpfen: Diesen Sommer lief in Amerika Evas neuer Film 'Frontera' an, in dem die Schauspielerin die hochschwangere Paulina verkörpert, deren Mann illegal die mexikanische Grenze überquert, um Geld in den Staaten zu verdienen, damit es seine Familie besser hat. Dabei wird er jedoch in einen Mordfall verwickelt und seine Ehefrau macht sich auf den Weg, ihren Gatten zu finden.

Vor der Kamera war die Leinwand-Beauty diesmal nicht perfekt in Szene gesetzt. "Die Sonnenflecken vom Arbeiten in den Feldern, der Schmutz unter meinen Nägeln. Ich färbte mir meine Haare schwarz. Ich nahm ein bisschen Gewicht zu. Ich sprach Spanisch - ich habe noch nie in einem Film Spanisch gesprochen. Ich war nicht wiederzuerkennen und das fand ich toll", strahlte Eva Longoria im Gespräch mit der 'LA Times'.

Cover Media

— ANZEIGE —