ESC-Vorentscheid: Matthias Schweighöfer, Conchita Wurst und Tim Bendzko treten auf

Matthias Schweighöfer mit drei ESC-Gewinnerinnen auf der Bühne
Matthias Schweighöfer schnuppert ESC-Luft © NDR/Pantaleon/David Daub, SpotOn

Beim ESC-Vorentscheid

Der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest am 9. Februar (Das Erste, 20:15 Uhr) in Köln bietet die geballte ESC-Kompetenz. Mit den musikalischen Gästen Nicole, Ruslana und Conchita Wurst geben sich gleich drei ehemalige ESC-Gewinnerinnen die Ehre. Nicole holte 1982 mit "Ein bisschen Frieden" den ESC zum ersten Mal nach Deutschland. 2004 siegte Ruslana erstmals für die Ukraine, die auch dieses Jahr wieder Gastgeberland ist. Und Conchita Wurst feierte 2014 mit dem Sieg für Österreich ihren persönlichen Durchbruch.

Gemeinsam werden die drei beim Vorentscheid ein Medley aus ESC-Gewinnersongs singen. Außerdem wird es zwei TV-Premieren geben: Der singende Schauspieler Matthias Schweighöfer präsentiert aus seinem Album "Lachen Weinen Tanzen" den Song "Superman und seine Frau" und Tim Bendzko singt erstmals seine Single "Leichtsinn" im Fernsehen. Bendzko sitzt zudem gemeinsam mit der deutschen ESC-Gewinnerin Lena und mit Florian Silbereisen in der Jury. Die drei kommentieren in der dreistündigen Live-Show die Auftritte der fünf Kandidaten Yosefin Buohler, Axel Maximilian Feige, Felicia Lu Kürbiß, Isabella "Levina" Lueen und Helene Nissen.

Wer am Ende Deutschland am 13. Mai beim ESC in Kiew vertreten wird, entscheiden allein die TV-Zuschauer. Moderiert wird die Show von Barbara Schöneberger.

spot on news

— ANZEIGE —