ESC-Gewinnerin Nicole über Jamie-Lee Kriewitz: "Durch ihren Style wird sie auffallen"

Nicole: Damals war's anders
Nicole © Cover Media

Für Nicole (51) hat sich der Eurovision Song Contest total gewandelt.

- Anzeige -

Eurovision Song Contest

Die ESC-Gewinnerin ('Ein bisschen Frieden') von 1982 erkennt einiges, was beim Grand-Prix heute anders ist. "Damals bin ich noch mit großem Orchester aufgetreten. Dieser Aufwand ist heute gar nicht mehr möglich", bemerkte sie gegenüber der 'Neuen Osnabrücker Zeitung'. "Es wäre spannend, zu sehen, wer gewinnen würde, wenn jeder im Dunkeln ohne vorherige Namensnennung auftreten müsste. Das Lied selbst muss überzeugen - ohne Peng, Puff und Paff."

Ein netter Gedanke, doch dann müsste die diesjährige Kandidatin, die für Deutschland ins Rennen geht, auf ihre Outfits, für die sie so bekannt ist, ebenfalls verzichten. Doch auch so unterscheidet sich Jamie-Lee (18, 'Ghost') deutlich von ihren Mitstreitern. "Sie singt gut, sie ist echt, sie hat eine flippige und tolle Klamottenwahl. Das macht sie einzigartig. Sie wird nicht in der Masse der blonden Damen mit langen Mähnen und kurzen Röckchen untergehen. Durch ihren Style und ihre Authentizität wird sie auffallen", sinnierte Nicole voller Anerkennung.

Die Chancen stehen also laut der Altmeisterin gut für Jamie-Lee und auch ihr einzigartiges Styling steht bereits fest. "Mein Outfit ist schon komplett. Es wird sich gar nicht so sehr unterscheiden von dem, was ich beim Vorentscheid getragen habe", verriet Jamie erst kürzlich 't-online.de'. " Es wird nur noch mehr bling-bling geben und noch etwas glamouröser sein. Man merkt, dass es das finale ESC-Outfit ist. Es ist mega schön geworden."

Dann heißt es also nur noch: Daumen drücken, damit Jamie-Lee am Samstag vielleicht einen ähnlichen Platz wie Nicole erreicht.

Cover Media

— ANZEIGE —