„Es reicht!“: Sarah Ferguson ist von der Unschuld ihres Ex-Mannes Prinz Andrew überzeugt

Sarah Ferguson: Sie verteidigt Prinz Andrew gegen die Missbrauchsvorwürfe
Fergie stärkt ihrem Ex-Mann den Rücken © picture alliance / Geisler-Fotop, Dennis Van Tine/Geisler-Fotopres

Sarah Ferguson: "Es macht mich einfach wütend"

Herzogin von York Sarah Ferguson ist wütend. Es brodelt richtig in ihr. Denn die Anschuldigungen, ihr Ex-Mann Prinz Andrew soll Sex mit einer Minderjährigen gehabt haben, will Fergie nicht mehr hören! In der US-amerikanischen Sendung 'Today Show' hat sie ihm jetzt den Rücken gestärkt - und zwar mit klaren Worten.

"Es reicht! Es ist höchste Zeit, dass das aufhört", so die 55-Jährige. "Der Buckingham Palast hat doch bereits dementiert. Es muss Schluss sein!" Andrew sei einer der großartigsten Männer, die sie kenne. Er sei ein wahrer Gentleman und habe so viel für sein Land getan. Doch die aktuellen Sex-Vorwürfe könnten für den 54-Jährige ernste Folgen haben.

Prinz Andrew soll im Jahr 2001 mehrfach mit einer damals Minderjährigen geschlafen haben, die sein Freund, der Multimillionär Jeffrey Epstein als Sex-Sklavin hielt. Für Sarah Ferguson absolut absurd: "Ich stehe voll und ganz hinter Andrew. Ich weiß nicht, wie man mit diesem Rufmord umgehen soll. Er ist schließlich der Mensch, den ich einmal so unglaublich geliebt habe. Als wir 1986 geheiratet haben, hätte ich niemanden mehr lieben können. Deshalb halte ich mich diesmal nicht zurück, weil es mich einfach wütend macht!"

Doch ihre Ehe hielt nur zehn Jahre, 1996 kam die Scheidung. Fergie und Andrew haben die zwei gemeinsame Töchter Eugenie und Beatrice. Doch auch wenn es sich jetzt so anhört, das Paar ging alles andere als im Guten auseinander. Mittlerweile sollen sich die beiden aber wieder blendend verstehen, sind sogar Nachbarn auf dem Gelände von Windsor Castle. Sogar über eine mögliche zweite Hochzeit des einstigen Traumpaares wird gemutmaßt.

Und auch im aktuellen Interview wird deutlich, dass die beiden noch eine enge Bindung haben. „Andrew und ich sind wahrscheinlich das tollste geschiedene Paar der Welt. Da gibt’s keinen Zweifel", findet Fergie. "Er ist ein großartiger Vater und ein toller Mann. Schauen Sie doch alle mal darauf, was er alles erreicht hat und ignorieren Sie diese grässlichen Lügen, die mich und meine Kinder so rasend machen.“

Warum sich Sarah Ferguson grade jetzt äußert? Es könnte Promo für ihr neues Diät-Programm sein, für das sie jetzt natürlich viel Aufmerksamkeit bekommt. Aber ihr scheint es auch wichtig zu sein, ihren Ex vor aller Welt „reinzuwaschen“! Denn die 55-Jährige glaubt felsenfest an seine Unschuld...

— ANZEIGE —