Erstes Baby-Interview mit Hayden Panettiere: Überglücklich mit Wladimir Klitschko

Hayden Panettiere im Baby-Interview Hayden Panettiere brachte ihre Tochter am 9. Dezember 2014 zur Welt.

Hayden Panettiere und Wladimir Klitschko im Babyglück

Seit der Geburt ihrer kleinen Kaya Evdokia am 9. Dezember 2014 schweben Hayden Panettiere und Wladimir Klitschko auf Wolke sieben. Denn auch wenn die beiden mit ihrem Neugeborenen zurzeit sicher alle Hände voll zu tun haben, könnte ihr Glück wohl nicht größer sein. "Wir haben jetzt dieses kleine Bündel und sind so glücklich", verriet die frischgebackene Mama im Interview mit dem 'People'-Magazin.

— ANZEIGE —

Seit der Geburt ihrer kleinen Tochter hat sich für die Schauspielerin und den Boxstar vieles verändert. Und vor allem für den 38-jährigen Wladimir Klitschko ist ein Traum in Erfüllung gegangen: " Er wollte schon immer ein Vater sein", erzählt seine Verlobte. "Ich glaube, irgendwann dachte er, dass das vielleicht nie passieren würde und dann war es doch so weit. Er ist total hin und weg." Der Neu-Papa ist sogar so verliebt in sein Töchterchen, dass er es kaum noch hergeben möchte. "Ich bin schon glücklich, wenn ich mein Kind mal in die Hände bekomme. Er sagt immer 'nein, nein, ich hab sie schon.' Aber vergiss es, jetzt ist er fertig!", scherzt die Blondine.

Dafür greift der Box-Weltmeister seiner Verlobten unter die Arme, wo er nur kann und scheut auch nicht davor zurück, die Windeln seiner Tochter zu wechseln. Für ihn gehöre das schließlich "für einen modernen Vater" dazu, wie er kürzlich 'Bild' verriet. Die Geburt seiner Tochter sei "ein unglaubliches und unvergessliches Erlebnis" und ein Kind zu haben" ein Wunder“.

Und auch Hayden Panettiere kann ihr Glück kaum fassen: "Du schaust plötzlich auf dieses kleine Ding und denkst 'Oh, du warst in meinem Bauch, die ganze Zeit über‘. Wir lernen sie gerade erst kennen." Sie ist total fasziniert von ihrer Tochter: "Sie ist schon so neugierig. Sie sieht sich überall um und hat die ganze Zeit Tagträume", so die 25-Jährige weiter im 'People'-Interview.

Hayden Panettiere im Baby-Interview Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere sind seit fast fünf Jahren ein Paar

Die Zeit nach der Geburt ist nicht immer leicht für Hayden Panettiere

Bei dem zuckersüßen Anblick nimmt man auch die ein oder andere schlaflose Nacht sicher nur allzu gerne in Kauf. Und zur Not gibt es ja auch noch die Schwiegermutter in spe: "Wlad’s Mutter wollte das Baby unbedingt für eine Nacht haben. Sie sah aus, als ob sie nicht viel Schlaf bekommen hätte, aber ich fühle mich sehr erholt."

Dennoch ist die erste Zeit nach der Geburt nicht ganz leicht für den Hollywood-Star: "Ich versuche immer noch herauszufinden, was die Geburt mit meinem Körper gemacht hat und wie sie ihn verändert hat. Ich fühle mich wie eine 80-jährige Frau, die versucht die Treppen herunter zu gehen. Aber ich weiß, einige Dinge werden nie wieder wie früher sein."

Seit fast fünf Jahren sind die beiden, mit einer kleinen Unterbrechung im Jahr 2011, ein Paar. Seit über einem Jahr sind sie sogar verlobt. Mit der Hochzeit haben es Panettiere und Klitschko aber auch nach der Geburt ihres ersten Kindes nicht eilig: "Ich habe mir da keinen Zeitrahmen gesetzt, so leben wir einfach nicht. Wir genießen jetzt erst einmal unser Glück. Außerdem muss ich doch warten, bis Kaya im Blumenmädchen-Alter ist oder zumindest bis sie zum Altar krabbeln kann."

Bildquelle: Getty images/dpa

— ANZEIGE —