Erste weibliche Chefdesignerin bei Dior: Maria Grazia Chiuri löst Raf Simons ab

Maria Grazia Chiuri wird erste weibliche Chefdesignerin bei Dior
Maria Grazia Chiuri verlässt Valentino für Dior, Pierpaolo Piccioli macht alleine weiter. © imago/Starface

Was lange gemunkelt wurde, ist nun offiziell. Maria Grazia Chiuri (52) wird die erste weibliche Chefdesignerin bei Dior. "Das Modehaus Dior ist erfreut Ms. Maria Grazia Chiuri als künstlerische Leiterin der Damen-Haute-Couture-, Ready-to-wear- und Accessoire-Kollektion begrüßen zu dürfen", heißt es in einem Post auf der offiziellen Facebook-Seite des Unternehmens. Gestern erst hatte das Modeunternehmen Valentino bekannt gegeben, dass die 52-Jährige die Edelmarke nach 17 Jahren verlässt. Acht Jahre hatte sie dort gemeinsam mit Pierpaolo Piccioli die kreative Leitung inne. Letzterer wird nun alleiniger Chefdesigner.

Nachfolge von Raf Simons

"Es ist eine große Ehre für mich, mich Dior anzuschließen", zitiert unter anderem die Mode-Zeitschrift "Vogue" Chiuri aus einem Statement. Sie sei sich der enormen Verantwortung bewusst, die mit ihrer neuen Aufgabe einhergehe. "Ich kann es kaum erwarten, meine eigenen Visionen zu verwirklichen", heißt es weiter. Chiuri übernimmt den Posten von Raf Simons, der Dior im Oktober des vergangenen Jahres verlassen hatte.

spot on news

— ANZEIGE —