Erol Sander ist der perfekte Hausmann

Erol Sander ist der perfekte Hausmann
Erol Sander bei einem Event in Berlin © ddp images

Erol Sander ist ein echter "Putz-Perfektionist", wie der Schauspieler der "Bild am Sonntag" in einem Interview verrät. "Ich mache immer eine Kernreinigung. Ich sehe jede schmutzige Ecke, jedes Staubkorn und flippe dann jedes Mal aus." Die Arbeit im Haushalt mache ihm nichts aus, im Gegenteil: "Hausarbeit ist überhaupt gar keine Frage der Männlichkeit", findet Sander. "Es hat mit Hygiene zu tun, und mit Verantwortung".

- Anzeige -

Er bügelt gerne

Auch den Kochlöffel schwingt der zweifache Vater gerne mal. Doch als guten Koch würde er sich deshalb nicht gleich bezeichnet, er bevorzugt den Titel "Familienkoch". Die Aufgaben im Hause Sander sind klar verteilt. Er kocht und seine Frau macht dafür den Abwasch. "Caroline macht es gern. Wir lieben uns nicht nur sehr, wir sind auch ein Team", erklärt Sander weiter. "Ich decke dafür den Tisch. Und ich kann putzen."


Doch damit nicht genug, auch das Bügeleisen schwingt Sander mit Leidenschaft. "Ich bin der pingeligste Bügler überhaupt. Deshalb gebe ich in Hotels meine Hemden auch nicht weg, weil dort meist mit dem Bügeleisen so lange draufgedrückt wird, bis aus dem Baumwollhemd ein Spiegelhemd wird", erklärt der der Zeitung.


Das kling nach dem Traum einer jeden (Haus-)Frau, doch selbst der vermeintlich perfekte Sander hat ein kleines Geheimnis: "Wenn ich nachdenke, was ich öfter tue, knabbere ich gelegentlich an meinen Nägeln." Dabei dürfe ihm aber niemand zusehen, nicht einmal seine Frau.

— ANZEIGE —