Erin Gray war in den Siebzigerjahren ein sehr gefragtes Model in New York

Schauspielerin Erin Gray
Die erfolgreiche Karriere von Erin Gray © picture alliance / united archiv, 90078/CBI

Erin Gray: Sie machte ebenfalls Karriere im Filmgeschäft

Erin Grays Eltern trennten sich, als sie acht Jahre alt war. Daraufhin zog Erin mit ihrer Mutter von Hawaii nach Kalifornien um und besuchte dort die ‚Redwood High School‘, machte ihren Schulabschluss letztlich jedoch an der ‚Pacific Palisades High School‘ in Los Angeles.

- Anzeige -

Mit 18 Jahren traf sie sich mit einer bekannten Modelagentin, die sie innerhalb weniger Jahre zu einer der bekanntesten Models in New York machte. Sie war für namenhafte Kosmetikfirmen und Bekleidungslabels tätig, interessierte sich allerdings mehr und mehr für die Schauspielerei. Aus diesem Grund zog sie erneut nach Los Angeles und ergatterte einen langjährigen Vertrag bei Universal, der ihr den Zutritt in das hartumkämpfte Hollywood-Filmgeschäft ermöglichte.

Von 1979 bis 1981 spielte Erin Gray in der beliebten US-amerikanischen Serie ‚Buck Rogers in the 25th Century‘ mit und erhöhte ihren Bekanntheitsgrad als Schauspielerin dadurch beträchtlich. Hierzulande wurde sie auch durch ihre fünfjährige Rolle in ‚Silver Spoons‘ bekannt. 2014 war sie in einer Episode von ‚Star Trek Continues‘ zu sehen und stand damit einmal mehr in einer Science-Fiction Produktion vor der Kamera. Erin Gray führt eine eigene Filmagentur mit dem Namen ‚Heroes for Hire‘, in der sie im Speziellen nach Talenten für das Sci-Fi-Genre sucht.

— ANZEIGE —