Erich Schiller ist tot - So reagieren die "Lindenstraße"-Fans

Erich Schiller ist tot - So reagieren die "Lindenstraße"-Fans
Trauer in der "Lindenstraße": Erich Schiller (Bill Mockridge) ist tot, Helga Beimer (Marie-Luise Marjan) Witwe © WDR/Steven Mahner

Dass sich die Macher der 'Lindenstraße' etwas Besonderes zum 30-jährigen Jubiläum ausdenken würden, war zu erwarten. Aber was dann in der Folge vom vergangenen Sonntag, die live ausgestrahlt wurde, wirklich geschah, überraschte doch: Mutter Beimers (Marie-Luise Marjan) Mann Erich Schiller (Bill Mockridge) ist tot. Angeblich war es ein Herzinfarkt - aber Kratzspuren an einer Tür deuten auf ein Verbrechen hin... Die Fans sind schockiert.

- Anzeige -

Wer hat ihn umgebracht?

Auf Twitter und Facebook wird natürlich diskutiert - der User @bosch meinte etwa: "Wo der #Tatort heute schon in München spielt: Könnte man nicht doch lieber im Mordfall Erich Schiller ermitteln?" Dass es ausgerechnet Erich trifft, hätten die Fans offenbar nicht erwartet. "Warum ERICH! Warum??", heißt es an anderer Stelle, und: "Ihr seid die grausamsten Serienmacher! Aber eben auch die Besten!" Auch andere User wollen den Tod Erichs nicht wahrhaben: "Das könnt ihr doch nicht machen", twittert einer.

Andere Figuren wären da wohl lieber geopfert worden, zu den auf Twitter und Facebook vorgeschlagenen Charakteren zählen unter anderem Anna Ziegler und Angelina Dressler scheint ebenfalls nicht wirklich beliebt bei den Fans der Serie zu sein. Auch wenn es darum geht, wer als Mörder von Erich infrage kommt, fällt ihr Name, aber auch Lisa, Lea oder Phil Seegers werden in diesem Zusammenhang genannt.

Trotz Todesfall: Die Live-Folge scheint beim Publikum bestens angekommen zu sein: "Ganz ganz großes Kino", "großartige Folge", "was für eine Folge. Spannend. Tolle Schauspieler", heißt es in den sozialen Netzwerken. Oder wie Murat-Darsteller Erkan Gündüz auf Twitter schrieb: "War das krass heute!"

spot on news

— ANZEIGE —