Erfolgsserie 'Glee' endet nach der sechsten Staffel

'Glee'-Aus
Ryan Murphy, Lea Michele und Chord Overstreet bei einer 'Glee' Party in Los Angeles. © Getty Images, Kevin Winter

Ist Cory Montheiths Tod der Grund?

Es ist ein Schock für alle Fans: Die nächste Staffel der US-Erfolgsserie 'Glee' wird auch die letzte sein. Der Schöpfer der Serie, Ryan Murphy, teilte diese traurige Nachricht jetzt 'TVLine' mit und viele fragen sich, ob der tragische Tod von Seriendarsteller Cory Monteith etwas mit dem frühen Ende der Show zu tun hat.

- Anzeige -

"Das letzte Jahr der Show, welches nächstes Jahr sein wird, war um Rachels (Lea Michele) und Finns (Cory Monteith) Geschichte gebaut", erzählte Murphy den Reportern. "Das wusste ich schon immer, ich wusste schon immer, wie es enden würde. Ich wusste, was die letzte Szene war - er war darin. Ich wusste, welcher der letzte Satz war - den sie zu ihm sagte. Also wenn sich solch eine Tragödie ereignet, dann musst du pausieren und herausfinden was du machen willst, also tun wir das jetzt."

'Glee'-Aus
Rachel Berry (Lea Michele), Mercedes Jones (Amber Riley), Kurt Hummel (Chris Colfer), tina Cohen-Chang (Jenna Ushkowitz) und Artie Abrams (Kevin McHale) © Ouvertüre

Bisher gab es noch keine Äußerungen der Besetzung zu dem plötzlichen Ende der preisgekrönten Serie. Schauspieler wie Lea Michele, Naya Rivera, Amber Riley und Chris Colfer wurden 2009 durch 'Glee' in den Hollywood-Olymp geschossen.

Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein, wie im nächsten Jahr die Geschichten von Rachel Berry (Lea Michele), Santana Lopez (Naya Rivera), Kurt Hummel (Chris Colfer) und der McKinley High ihr Ende finden werden.

Bildquelle: Getty Images/RTL

— ANZEIGE —