Hollywood Blog by Jessica Mazur

Entsetzen über nackte Leiche von Michael Jackson

von Jessica Mazur

Tausende von Michael Jackson Fans sind geschockt und empört. Der Grund: Am zehnten Gerichtstag im Prozess gegen Jacksons Hausarzt Dr. Conrad Murray veröffentlichte die Staatsanwaltschaft heute ein Foto, das für große Aufregung sorgte. Das Foto zeigt die nackte Leiche von Michael Jackson, aufgenommen auf dem Tisch des Gerichtsmediziners kurz vor der Autopsie. Zu sehen ist der blasse, dünne Körper des King of Pops mit einer deutlichen Wunde auf der Brust und den US Medien zufolge ersten Verwesungserscheinungen an den Beinen.

- Anzeige -

Da der Prozess gegen Murray nicht nur live im amerikanischen Fernsehen übertragen wird, sondern auch per Live Stream auf etlichen Gossipseiten zu sehen ist, dauerte es natürlich nicht lange, bis sich das Bild der nackten Jackson-Leiche im Nu im Netz verteilt hatte. Egal ob auf PerezHilton.com, TMZ oder anderen bekannten Portalen, Michaels nackter, lebloser Körper war am Dienstag plötzlich überall. Stellt sich die Frage: Fällt das noch unter objektive Berichterstattung oder doch eher unter ekelhafter Sensationsjournalismus. Die Antwort darauf fiel zumindest hier in den Staaten eindeutig aus. Die Empörungswelle, die das veröffentlichte Foto nach sich zog, hätte nämlich größer nicht sein können. In den Kommentarfeldern der Gossip-Portale beschimpften und verurteilten hunderte von Jackson-Fans und andere User alle Webseiten, die das Foto der nackten Jackson-Leiche ins Netz stellten.

Und dabei nahmen sie kein Blatt vor den Mund. Das sind keine Nachrichten, dass ist perverser Voyeurismus und nichts weiter, heißt es zum Beispiel auf der Seite der New York Daily News. Andere User schreiben: Uns wird dieses tragische Bild vor Augen gesetzt von jemandem, den Millionen liebten, wie ein Familienmitglied. Was zur Hölle? oder Das ist so unglaublich respektlos. Journalismus hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Er ist tot. Gebt ihm seinen Frieden. Einfach furchtbar. Und immer wieder beschweren sich User, dass die Leiche eines Massenmörders wie Osama Bin Laden nicht veröffentlicht wird, während sich die Medien auf ein Foto ihres toten Idols stürzen dürfen.

Ob die Veröffentlichung TMZ, Perez Hilton und Co. allerdings wirklich geschadet hat, ist wohl eher fraglich. Viele User schimpfen zwar und rufen lauthals zum Boykott der Portale auf, doch die riesige Resonanz auf das Foto spricht für enormen Traffic auf den Seiten. Soll heißen: hingeguckt hat letztendlich doch wieder jeder...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.