Enrique Iglesias: Blutiger Drohnen-Unfall während Auftritt

Enrique Iglesias: Blutiger Drohnen-Unfall während Auftritt
Enrique Iglesias bei einem früheren Auftritt - ohne Drohne! © Joel Ryan/Invision/AP

Diesen Auftritt hatte sich der erfahrene Performer mit Sicherheit anders vorgestellt: Enrique Iglesias (40, "Bailando"), der mit seiner "Sex and Love"-Welttournee am vergangenen Samstag im mexikanischen Tijuana Halt machte, musste nach dem Gig vor rund 12.000 Zuschauern ärztlich behandelt werden. Das berichtet unter anderem das amerikanische Magazin "People".

- Anzeige -

Sänger beendete tapfer Konzert

Während der Show griff Iglesias offenbar in einen der Rotoren einer fliegenden Kameradrohne. Neben der Bühne wurde er zunächst nur oberflächlich versorgt. Mit einer verbundenen - doch augenscheinlich stark blutenden - Hand beendete Iglesias regulär den Auftritt, obwohl ihm angeblich zum Abbruch geraten wurde. Noch gut 30 Minuten sei er auf der Bühne gestanden.

"Während der Show kommt eine Drohne zum Einsatz, um Fotos von der Crowd zu schießen und an manchen Abenden nimmt Enrique die Drohne, um dem Publikum seine Perspektive zu zeigen. [...] Irgendwas ist schief gelaufen und er hatte einen Unfall", erklärte ein Sprecher von Iglesias laut dem Magazin. Nach der Show habe man den Sänger dann unverzüglich zum Flughafen gebracht, wo ein Krankenwagen bereits auf ihn gewartet habe. Iglesias sei dann direkt an Bord eines Flugzeugs gestiegen, das ihn nach Los Angeles zu einem Spezialisten gebracht habe.

— ANZEIGE —