Ennio Morricone plant nach Krankheitspause neue Konzerte

Ennio Morricone
Nach einem Ehren-Oscar hat Ennio Morricone für "The Hateful Eight" endlich auch einen "regulären" Oscar bekommen. Foto: Paul Buck © DPA

Nach einer mehrmonatigen Pause wegen Rückenproblemen wird der italienische Filmkomponist Ennio Morricone im Herbst wieder als Dirigent in der römischen Musikakademie Santa Cecilia auftreten.

- Anzeige -

Laut Kalender der Akademie wird der 87-Jährige am 5., 6. und 7. Oktober Konzerte geben. Die Ärzte hatten dem legendären Maestro ("Spiel mir das Lied vom Tod") im Mai eine längere Bettruhe verordnet. Mehrere geplante Konzerte in Rom und anderen Städten Europas wurden abgesagt.

Ebenfalls am 7. Oktober soll auch das Best-of-Album "Morricone 60" auf den Markt kommen, mit dem der Komponist seine 60-jährige Karriere feiert. Dies war bereits vor wenigen Wochen bekannt geworden.

Morricone hatte im Februar erstmals einen regulären Oscar gewonnen, für den Soundtrack zu Quentin Tarantinos "The Hateful Eight". Er war in den 1960er Jahren zu Weltruhm gelangt, als er seine Zusammenarbeit mit Sergio Leone begann und die Filmmusik zu allen großen Spaghetti-Western des Regisseurs schrieb. Auch für Klassiker wie "The Mission" und "Es war einmal in Amerika" ersann Morricone unvergessliche Melodien.


dpa
— ANZEIGE —