Enissa Amani hat mehr als nur Humor

Enissa Amani hat mehr als nur Humor
Enissa Amani © Cover Media

Enissa Amani (31) nimmt sich die Kritik an ihrer 'Let's Dance'-Teilnahme nicht zu Herzen. Die Komikerin fiel bisher vor allem als Kabarettistin im 'Satire Gipfel' oder bei den 'StandUpMigranten' auf. Nun dürfte sie aber einem weitaus größeren Publikum bekannt sein, denn schließlich tanzt sie seit einigen Wochen bei 'Let's Dance' mit und zählt in der RTL-Show auch zu den großen Favoriten.

- Anzeige -

Das Gesamtpaket macht's

Nur positiv waren die Reaktionen auf ihre Teilnahme allerdings nicht. "Ich kann es irgendwie verstehen, weil ich noch am Anfang meiner Karriere stehe. Auf der anderen Seite glauben diese Leute, das sei wie beim 'Dschungelcamp', beim 'Bachelor' oder bei 'Promi Big Brother' und darüber bin ich wirklich sauer. Hier geht es um eine sportliche Leistung. Für kein Geld der Welt würde ich bei diesen anderen Shows mitmachen!" versicherte die Schönheit im Interview mit 'Bunte.de'.

Kritik werde vor allem von Fans der Kabarettsendungen, die sie weiterhin "lieber als politisch engagierte Kabarettistin sehen wollen" würden, so Enissa. Doch denen entgegnet sie: "In mir leben eben zwei Seiten - und nur das Gesamtpaket macht mich als Person aus. Das Glam-Girl in mir findet Tanzen und sexy Kleider toll. Ich habe bei Miss-Wahlen mitgemacht und bin gern eine richtige Tussi mit High Heels, Wallemähne und super Make-up. So bin ich auch zur Uni gegangen und habe Abhandlungen über die Geschichte des Rechtswesens geschrieben. Ich habe nie in Schubladen gepasst."

Letztendlich glaubt Enissa, dass sie deshalb für viele Menschen so interessant ist. "Ich setze mich auch in eine Talkshow und diskutiere über Pegida und Fremdenhass. Vielleicht hat meine Fallhöhe zwischen Tussi und Akademikerin viele Menschen neugierig gemacht", so der TV-Star weiter.

Am vergangenen Freitag [1. Mai] begeisterte Enissa dann einmal mehr Juroren und Zuschauer auf dem Tanzparkett. Die Sendung verlassen musste 'Punkt 12'-Moderatorin Katja Burkard (50). Doch diese wird am Freitag [8. Mai] trotzdem wieder dabei sein, Konkurrent Ralf Bauer (48, 'Gegen den Wind') hat die Sendung heute nämlich freiwillig verlassen. Grund ist ein grippaler Infekt. "Auf Anraten der Ärzte muss ich jetzt diesen Virus auskurieren. Sie meinten, bei solch einem Virus sei es aktuell gefährlich, sich sportlich zu betätigen, da der Virus sich an einem Herzmuskel festsetzen kann, woraufhin langwierige Probleme mit dem Herzen entstehen könnten. Deswegen muss ich leider auf meine weitere Teilnahme bei 'Let's Dance' verzichten", so Ralf gegenüber 'Bild'.

Neben Enissa Amani und Katja Burkard sind bei 'Let's Dance' noch Minh-Khai Phan-Thi (41), Daniel Küblböck (29), Matthias Steiner (29), Thomas Drechsel (28) und Hans Sarpei (38) im Rennen.

Cover Media

— ANZEIGE —