Enie van de Meiklokjes: Silvester ohne Vollrausch

Enie van de Meiklokjes
Enie van de Meiklokjes © Cover Media

Enie van de Meiklokjes (40) achtet stets darauf, frisch und munter ins neue Jahr zu starten.

- Anzeige -

Katerfreier Jahresbeginn

"Ich feiere Silvester so, dass ich gerade noch nach Hause komme und nicht besoffen bin, weil ich finde, es ist das Schlimmste, mit einem Kater ins neue Jahr zu gehen", lachte die beliebte TV-Lady ('Sweet & Easy - Enie backt') im Videointerview auf 'bunte.de'.

Wo für andere der Hangover am 1. Januar praktisch zum Ritual des Jahreswechsels gehört, ist Enie der Meinung, dass es wesentlich bessere Wege gibt, ein neues Jahr zu beginnen. Zum Beispiel gut gelaunt und ohne Übelkeit, Kopfschmerzen und Flatter-Magen: "Das neue Jahr muss immer aufgeräumt und sauber und ordentlich anfangen - und wenn's geht, ohne Kater. Und ich kann das ganz gut, also ich geb' mir nicht die Kante wie manch anderer …", schmunzelte die Potsdamerin.

Im Grunde hat Enie van de Meiklokjes ja auch Recht - denn so ganz ohne Kater kann man sich den schönen Dingen des Lebens mit viel mehr Elan widmen. Zum Beispiel dem Backen, das für die Moderatorin viel mehr als ein Hobby ist: Sie hat aus ihrer Leidenschaft ihr berufliches Steckenpferd gemacht und begeistert unter anderem mit 'Sweet & Easy - Enie backt' ihre Zuschauer.

Im Interview auf 'suedkurier.de' verriet die Fernsehdame, wie sie zum Backen und Kochen gekommen sei: "Ich hatte nicht das einschneidende Erlebnis, das die meisten erwarten. Aber es ist ja so: Wenn man Hunger hat, macht man sich etwas zu essen und dann lernt man automatisch zu kochen. Das ist für mich etwas ganz Natürliches." Das Verständnis für Zutaten und Rezepte lernte sie schon von Kindesbeinen an: "Es war bei uns zu Hause selbstverständlich, dass alle zusammen das Essen gemacht haben. Nichts mit Frau am Herd, Mann bei der Arbeit, Kind beim Spielen. Wenn es Essen gab, haben bei uns alle mitgeholfen", rief sich Enie van de Meiklokjes in Erinnerung.

Cover Media

— ANZEIGE —