Emmys 2016: Christina Grimmie wurde im Tributvideo nicht genannt

Emmys 2016: Christina Grimmie in Tribut-Video vergessen
Kam im Juni mit nur 22 Jahren ums Leben: Christina Grimmie © Helga Esteb / Shutterstock.com, SpotOn
- Anzeige -

Auch Chyna fehlte

Wie gewöhnlich gab es bei den Primetime Emmy Awards ein Tribut-Video für im vergangenen Jahr verstorbene TV- und Entertainment-Größen. Neben anderen wurde aber die im Juni im Alter von nur 22 Jahren verstorbene "The Voice"-Sängerin Christina Grimmie offenbar einfach vergessen, wie "Us Weekly" berichtet.

Sängerin und Songwriterin Tori Kelly (23, "Unbreakable Smile") begleitete den Clip mit ihrer einfühlsamen Version von Leonard Cohens "Hallelujah". Während die Veranstalter sehr wohl an Stars wie Alan Rickman, Prince, David Bowie, Gene Wilder oder Anton Yelchin erinnerten, fand Grimmie allerdings keine Erwähnung. Die Sängerin war im Juni nach einem Konzert von einem verrückten Fan erschossen worden. Auch die im April verstorbene Ex-Wrestlerin Chyna wurde laut dem Bericht nicht erwähnt - genauso wie unter anderem Maurice White, Mitgründer von Earth, Wind and Fire ("After The Love Has Gone"), der im Februar starb.

spot on news

— ANZEIGE —