Emmy Rossum: Überrascht von Beckhams Stimme

Emmy Rossum
Emmy Rossum © coverme.com

Emmy Rossum (27) war erstaunt, wie zart die Stimme von David Beckham (38) ist.

- Anzeige -

So zart und gar nicht tief

Die Schauspielerin ('Das Phantom der Oper') lebt in der Nähe der Beckham-Residenz in Los Angeles und hatte deshalb einige Begegnungen mit dem Fußballstar: "Die Beckhams leben am Ende meiner Straße. Da warten normalerweise jeden Tag 35 Paparazzi auf Victoria. Wenn ich mit meinem Auto vorbeifahre und sie ist noch nicht herausgekommen, folgen sie mir. Zweite Wahl", lachte die Amerikanerin im Gespräch mit 'Company'. "David fuhr mal neben mir und fragte, ob er vor mir fahren könnte. Er hat so eine kleine süße Stimme und ich konnte da nur ja sagen. Er sieht so gut aus und hat diese zarte Stimme ... Ich hatte eher eine männliche und tiefe Stimme erwartet. Ich dachte, da kommt jetzt die Stimme von Clive Owen und da kam die kleine Stimme von David Beckham. Das war mein Moment. Da hupte zwar ein Auto hinter mir, aber ich musste einfach anhalten, denn es war schließlich David Beckham und er ist so heiß."

In der Serie 'Shameless' spielt Emmy Rossum die zupackende Tochter in einer chaotischen Familie - auf der Leinwand wird viel getrunken, etwas, was die Hollywoodschönheit so in ihrer Jugend nicht kannte. "Meine Mutter ist sehr altmodisch, was Moral, Drogen und Alkohol betrifft. Merkwürdigerweise ist sie sehr fortschrittlich, was Jungs anbelangt. Ich hatte keine Probleme, mit 15 oder 16 Jahren auf Dates zu gehen. Es gab viel Offenheit im Haus, aber keine Drogen und keinen Alkohol." Dieser Erziehungsstil hat Wirkung gezeigt, denn: "Bis zum heutigen Tag habe ich keine harten Drogen genommen. Kein Kokain, kein Heroin, kein Ecstasy, obwohl das überall herumliegt. Es war nie interessant für mich. Das Gefühl, die Kontrolle zu verlieren und etwas zu tun, was mir potentiell Schaden zufügt, war nicht mein Ding. Da würde ich doch lieber nackt die Straße herunterrennen und das habe ich fast schon mal gemacht", grinste Emmy Rossum.

© Cover Media

— ANZEIGE —