Emmy Rossum: Blutige Rettung 

Emmy Rossum
Emmy Rossum © coverme.com

Emmy Rossum (27) ist "glücklich, am Leben zu sein". 

- Anzeige -

Das Leben ist kostbar

Die Hollywoodschönheit ('Shameless') rettete vor Kurzem einem anderen Menschen das Leben - diese blutige Erfahrung ließ sie realisieren, wie kostbar jeder einzelne Tag ist. "Letztes Wochenende ging ich aus meinem Haus und sah jemanden auf der Straße liegen ... und überall war Blut. Dieser Typ wurde von einem Auto angefahren", erinnerte sie sich im Interview mit dem 'Esquire'-Magazin. "Ich rief den Notruf und blieb bei ihm. Daran sieht man, wie glücklich man ist, am Leben zu sein. All dieser Hollywood-Schei** und Auszeichnungen und Geld sind wirklich egal. Es ermöglicht dir doch nur ein etwas schöneres Haus und etwas besseres Essen und etwas glänzendere Haare."

Wofür die Leinwandschöne noch dankbar ist: für ihren Hund Cinnamon. Doch der Star gab zu, dass er zunächst nicht begeistert war, Tierbesitzer zu werden. "Cinnamon war ein Geschenk. Ich wollte einen Rhodesian Ridgeback. Aber ich hatte einen wirklich beschi**enen Freund, der ihn mir schenkte", so Rossum. "Und natürlich, wenn ein wirklich süßer Hund auf deiner Türstufe auftaucht, kannst du nicht denken 'Oh, nein.' Du denkst 'Oh, ja, ein Welpe!'" Vierbeiner zu verschenken hält die Schöne generell für keine gute Idee. Sie riet ihren männlichen Fans: "Besorg deiner Freundin niemals ein Tier, von dem sie nicht weiß, dass sie es bekommt." 

Obwohl die Schauspielerin derzeit Single ist, treibt sie sich in der modernen Dating-Szene rum. Sie findet es faszinierend, dass viele ihrer Freunde Kontakte übers Internet pflegen: "Ein Freund von mir ist in einer Fern-Beziehung. Sie haben bei Skype Dates. Sie sehen sich dann zusammen denselben Film an", schmunzelte Emmy Rossum. 

© Cover Media

— ANZEIGE —