Emma Watson startet feministischen Buchclub

Emma Watson startet feministischen Buchclub
Emma Watson © Cover Media

Emma Watson (25) gründet einen Club für Fans feministischer Literatur.

Der Name steht fest!

Dass sich die britische Schauspielerin ('The Bling Ring') als Frauenrechtlerin identifiziert, weiß man seit ihrer Rede als UN-Sonderbotschafterin, in der sie sich im September 2014 für die feministische 'HeForShe'-Kampagne stark machte. Nun soll ein Twitter-Buchclub mit dem Thema Feminismus folgen. Einen Namen hat Emma noch nicht gefunden, weshalb sie am Mittwoch [6. Januar] um die Hilfe ihrer Follower bat.

"Liebes Team, ich möchte einen feministischen Buchclub starten, bisher sind mir aber nur [der Titel] 'Feministischer Buchclub' und 'Emma Watson Buchclub' eingefallen", schrieb der 'Harry Potter'-Star. "Ich bin mir fast sicher, dass es noch inspirierendere Namen gibt. Hat irgendjemand eine Idee?"

Ideen flatterten im Anschluss zahlreiche rein, bevor sich Emma Watson schließlich für einen Namen entschied: 'Our Shared Shelf' was so viel wie 'Unser geteiltes Regal' bedeutet. Verantwortlich für den Sieger-Vorschlag war '@emilyfabb'. "Ich liebe ihn. Danke, danke!", schwärmte die Leinwand-Heldin.

Einladungen für den Twitter-Buchclub hat sie auch schon verschickt, unter anderem an die Schöpferin der 'Harry Potter'-Buchreihe, J.K. Rowling (50), sowie Popsängerin Taylor Swift (26).

Cover Media

— ANZEIGE —