Emma Watson schwärmt von Ethan Hawke

Emma Watson schwärmt von Ethan Hawke
Emma Watson © Cover Media

Emma Watson (25) genoss die Zusammenarbeit mit Ethan Hawke (44).

- Anzeige -

Toller Kollege

Die Britin und ihr Kollege standen gemeinsam für den Action-Thriller 'Regression' vor der Kamera, bei dem Alejandro Amenábar Regie (43) führte. Watson spielt darin die Rolle der Angela Gray, die ihren Vater John - alias Ethan Hawke - beschuldigt, sie missbraucht zu haben. Dieser kann sich allerdings an nichts erinnern. Glücklicherweise ließ der Hollywoodstar seine düstere Rolle schnell hinter sich, sobald die Kameras nicht mehr liefen. "Es ist eine große Freude, ihn dabei zu haben", schwärmte Emma in einer Interview auf 'BBC Radio 1'. "Er kam jeden Tag in den Make-up-Trailer und spielte dann immer ein anderes Instrument. Manchmal erschien er mit einer Trompete, manchmal mit einer Gitarre, manchmal sang er… Er las immer irgendetwas Interessantes. Es war einfach nett, ihn da zu haben. Er war früher auch ein Kinderstar, deshalb konnte ich viel mit ihm darüber sprechen, wie das damals war."

Emma willigte nur ein, in diesem düsteren Film mitzuspielen, weil Alejandro Amenábar Regie führte und sie seine "unglaublich elegante" Herangehensweise an Filme sehr schätzt. Die Schauspielerin ist sicher, dass das Actiondrama gut beim Publikum ankommen und für Überraschungen sorgen wird.

Im Zuge der Promo-Tour für den Thriller plauderte die Schauspielerin aber auch über erfreulichere Momente sowie ihre Rolle in den Harry-Potter-Filmen. Vor Kurzem feierte der erste Film des Franchise sein 15. Jubiläum. "15 Jahre - das ist so seltsam!" lachte sie. "Es war einer dieser netten Momente, weil ich bei den Dreharbeiten von 'Die Schöne und das Biest' als Belle meinen letzten Tag hatte und ich gerade nach Hause fuhr, als ich all die Sachen sah. Das erinnerte mich daran, dass es auf den Tag genau 15 Jahre waren, dass ich die Rolle als Hermine bekam. Das ist verrückt, das ist mehr als die Hälfte meines Lebens!"

In 'Die Schöne und das Biest' ist Emma Watson zwar erst ab 2017 in den Kinos zu sehen, dafür läuft 'Regression' schon seit dem 1. Oktober.

Cover Media

— ANZEIGE —