Emma Stone weiß, wie sich Ablehnung anfühlt

Emma Stone: Meine Ablehnung war eine gute Erfahrung
Emma Stone © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Wichtig für 'La La Land'

Emma Stone (28) versteht manche Entscheidungen im Filmbusiness nicht so recht.

Die Schauspielerin ist in dem Musicalfilm 'La La Land' als Mia zu sehen, die zusammen mit den Jazzpianisten Sebastian, gespielt von Ryan Gosling (36), nach Erfolg in Los Angeles sucht. Warum Emma so gut in die Rolle der immer wieder scheiternden Schauspielerin passt, sind ihre eigenen Erfahrungen, die sie auf dem Weg zum Filmstar machte.

"Offensichtlich habe ich viele Verknüpfungen zu Mia. Durch die Auditions, diese Art der Ablehnung, ging ich jahrelang. Nicht sechs, so wie Mia, aber ich kenne diese Welt und weiß, wie sie sich anfühlt", erzählte sie dem 'backstage'-Magazin. "Bei Vorsprechen ist der Unterschied zwischen einem guten Testkandidaten und einem guten Studenten. Du kannst ein guter Student sein, der unter Druck im Test versagt. Ich weiß nicht, wie Leute durch Auditions casten können. Es ist so anders, als die Situation am Set."

Emma hat ihrem Manager Doug Wald, der sie seit ihren ersten Tagen im Showbiz vertritt, dabei viel zu verdanken. Er richtete sie immer wieder auf, wenn es mal negatives Feedback gab: Sie trage zu viel Schmuck und Make-up für eine 16-Jährige, hieß es damals. "Doug sagte mir: 'Hey, ich will, dass du dich immer an eines erinnerst: Wenn jemand dich nicht versteht, liegt das nicht an dir, es liegt an ihnen. Sie sind einfach nicht deine Leute'", lächelte die Schauspielerin.

'La La Land' mit Emma Stone und Ryan Gosling kommt am 12. Januar in die deutschen Kinos.

Cover Media

— ANZEIGE —