Emma Schweiger: Zu viele Interviews nerven!

Emma Schweiger
Emma Schweiger © Cover Media

Emma Schweiger (12) will nicht in die Fußstapfen ihres berühmten Vaters treten. Mit nur fünf Jahren gab die jüngste Tochter von Til Schweiger ihr Debüt in dem erfolgreichen deutschen Kinohit 'Keinohrhasen'. Weitere Filmrollen folgten und aktuell ist sie in der Komödie 'Honig im Kopf' zu sehen.

- Anzeige -

Sie bleibt lieber unerkannt

Es scheint, als ob Emma eine große Film- und Fernsehkarriere vor sich hat - ganz wie der berühmte Papa. Doch will das der Nachwuchsstar überhaupt? Auf die Frage der 'Bild'-Zeitung, ob sie später einmal lieber Schauspielerin oder Moderatorin werden wollen würde, erwiderte sie überraschend: "Keins von beiden! Immer Interviews geben, das nervt dann doch!" Tatsächlich träumt sie von ganz anderen Berufen, die nichts mit dem ganzen Trubel eines Filmstars zu tun haben: "Ein Leben als Fotografin oder Chirurgin würde mir besser passen. Wenn ich mit Freunden ins Einkaufszentrum gehe, werde ich schon jetzt von Leuten angesprochen. Ich möchte in Zukunft lieber unerkannt sein. Ich sehe das doch auch bei meinem Papa. Der kann nicht mal ungestört ins Kino gehen", erklärte sie.

Schade wäre es schon, wenn sich die Jungschauspielerin gegen eine Filmkarriere entscheiden würde. Ihr Talent ist offensichtlich: "Emma ist eine absolute Instinktschauspielerin, und sie ist im Laufe der Jahre immer besser geworden. Oft verlieren Kinderdarsteller mit den Jahren das Unbefangene, das sie mal ausgemacht hat. Bei Emma ist das genau andersrum. Sie wird immer mehr zu einer Schauspielerin. So großartig Dieter Hallervordens Vorstellung ist, man darf nicht vergessen, wie großartig Emmas Performance ist. Nicht nur für ein Kind ist das herausragend", schwärmte Til Schweiger auf 'bo.de'. Und nicht nur Papa Til ist begeistert, schließlich überzeugte Emma Schweiger schon Millionen von Fans mit ihren Filmauftritten.

Cover Media

— ANZEIGE —