Emily Ratajkowski: Planlos bei Madonnas Party

Emily Ratajkowski
Emily Ratajkowski © Cover Media

Emily Ratajkowski (23) scheint ganz unbedarft durch Hollywood zu schweben.

- Anzeige -

Prince … oder doch nicht?!

Die schöne Britin begann ihre Karriere als Model, tanzte im vergangenen Jahr oben ohne durch das Video zu Robin Thickes Hit 'Blurred Lines' und wird demnächst in dem heiß erwarteten Thriller 'Gone Girl' mit Ben Affleck (42) zu sehen sein. Ihr stetig wachsender Ruhm brachte ihr auch eine Einladung zu Madonnas legendärer Oscarparty ein, auf der sie sich köstlich amüsierte, das eine oder andere Fettnäpfchen aber nicht ausließ.

Im Interview mit der 'New York Daily News' erzählte Emily lachend: "Als ich ging, sah ich noch diesen kleinen Typen mit dem Afro und dachte so bei mir: 'Ah klar, ein Prince-Imitator!' Dabei war es der echte Prince!!!" Auch witzig: Emily Ratajkowski hatte die halbe Nacht neben Beatles-Legende Paul McCartney (72) getanzt, ohne ihn zu erkennen.

Dabei haben die Schöne sicher viele erkannt, schließlich erregte das Video zu 'Blurred Lines' viel Aufsehen. Vor allem deswegen, weil die unzähligen hübschen Damen, die darin auftreten, leicht oder gar nicht bekleidet waren, während die Sänger des Hits - Robin Thicke, Pharrell Williams und T.I. - alle komplett angezogen waren. Auch den Text zu dem Megahit fanden viele Kritiker sexistisch, doch Emily will dafür keine Verantwortung übernehmen: "Die Leute bedenken nicht, dass ich ans Set kam ohne den Song jemals gehört zu haben", verteidigte sie sich. "Es war nicht so, als wäre ich Teil des Songschreibens gewesen."

Und überhaupt: Die gebürtige Londonerin, die im Alter von fünf Jahren gemeinsam mit ihrer Familie nach Kalifornien zog, schämt sich nicht für ihren freizügigen Auftritt. Wäre auch doof, immerhin durfte Emily Ratajkowski seitdem ihre beneidenswerten Kurven in der 'Sports Illustrated Swimsuit Issue' zeigen und Ben Affleck in 'Gone Girl' küssen. Es gibt Schlimmeres …  

Cover Media

— ANZEIGE —